Diskussion in Kaarst Landwirte sind von der Politik enttäuscht

Büttgen · Politiker, unter ihnen die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin, und Vertreter von Bauernverbänden diskutierten auf dem Lammertzhof. Dabei wurden viele Forderungen laut.

 Diskutierten auf dem Lammertzhof: (v.l.) Stefan Haupt, Mona Neubaur, Petra und Heinrich  Hannen, Ursula Heinen-Esser und Andre Stinka.

Diskutierten auf dem Lammertzhof: (v.l.) Stefan Haupt, Mona Neubaur, Petra und Heinrich  Hannen, Ursula Heinen-Esser und Andre Stinka.

Foto: Georg Salzburg (salz)

Auf dem Lammertzhof fand am Sonntag eine interessante Podiumsdiskussion statt: Hochrangige Vertreter der Politik, wie die nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser, und der Landwirtschaft, wie Elmar Hannen vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, überraschten mit sehr viel Konsens, Leugner des Klimawandels gab es keine. Die Politik wurde aufgefordert, schnell zu handeln. Vor allem Ulf Allhoff-Cramer zeichnete als Waldbauer ein düsteres Zukunftsszenario.