1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Dieb, Besitzer und Käufer treffen sich bei der Polizei

Kaarst : Dieb, Besitzer und Käufer treffen sich bei der Polizei

Zufällig haben sich am Mittwoch ein Fahrraddieb, die Besitzerin und der Käufer des gestohlenen Rades in Kaarst bei der Polizei getroffen. So konnte der Fahrraddiebstahl noch vor Ort sofort aufgeklärt werden.

Als eine 15-jährige Kaarsterin am Nachmittag bei der Polizei den Diebstahl ihres Rades am Morgen desselben Tages angezeigt hatte, staunte sie nicht schlecht, denn ihr Fahrrad stand direkt vor der Wache.

Schnell kam heraus, dass während der Anzeigenaufnahme ein 46-jähriger Mann mit dem Fahrrad zur Polizei gekommen war. Er erklärte, das Gefährt gerade im Internet für 90 Euro gekauft und beim Verkäufer in Kaarst abgeholt zu haben.

Der Käufer wollte sich nun bei der Polizei vergewissern, dass es sich nicht um Diebesgut handelt. Der findige 46-jährige hatte sich bei dem Geschäft sogar den Ausweis des Anbieters kopiert.

Die Kopie brachte die Polizei auf die Spur eines 18-jährigen, polizeibekannten Kaarsters. Der betrat dann zufällig just in diesem Moment die Wache. Im Rahmen eines anderen Verfahrens war ihm durch ein Gericht die Auflage erteilt worden, sich regelmäßig bei der Polizei zu melden.

Die 90 Euro Euro hatte der 18-Jährige noch dabei. Vor Ort bekamen die Geschädigte ihr Fahrrad und der Käufer sein Geld zurück. Die Polizei prüft nun außerdem, ob der 18-jährige Dieb womöglich noch für weitere, ähnliche Straftaten infrage kommt