1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: "Delian::Quartett" spielt in Kaarst für Japan

Kaarst : "Delian::Quartett" spielt in Kaarst für Japan

Die Stadt veranstaltet am Freitag ein Benefizkonzert für die Opfer des Tsunamis in Japan. Das international erfolgreiche "Delian::Quartett" um den aus Kaarst stammenden Andreas Moscho gastiert dafür in Kaarst. "Wir haben selber viele Musikerkollegen aus Japan, die alle im Moment um ihre Familie fürchten müssen. Da wollten wir etwas tun", erklärt der gebürtige Kaarster, der inzwischen in Jüchen wohnt.

Das Konzert soll kostenlos sein, aber am Ausgang wird eine Spendenbox stehen. "Andreas Moscho hat mich angesprochen und gefragt, ob ich einen Raum für ein Benefiz-Konzert für ihn hätte", sagt Kantor Wolfgang Weber, der das Konzert organisiert. "Andreas ist damals in unserer Gemeinde konfirmiert worden, und wir haben immer noch regelmäßig Kontakt." Es sei eine "Riesensache", das "Delian::Quartett" zu diesem Anlass in der Stadt zu haben, sagt Weber.

Das Quartett hat inzwischen mehrere CDs aufgenommen und in ganz Europa Konzerte gegeben. Gerade deshalb will das Ensemble diesen Termin in Kaarst nutzen: "Wir wollen unseren Namen auch dafür nutzen, um möglichst viele Leute für einen Besuch zu gewinnen", sagt Moscho. "Wir können nur unsere Musik für Japan geben und wünschen uns, dass Menschen zu diesem Konzert kommen, die Verantwortung übernehmen wollen."

Info 8. April, 20 Uhr, St. Martinuskirche

(NGZ)