Kaarst: Buntes Programm am Tuppenhof

Kaarst: Buntes Programm am Tuppenhof

Mit einem Aktionstag endete die Ausstellung "Unterwegs".

"Ab in den Süden - Als Urlaub noch ein Abenteuer war": Diese Ausstellung im Themenjahr "Unterwegs" im Tuppenhof ging am Wochenende zu Ende. "Und damit der Abschluss nicht allzu traurig wird, haben wir uns viele Aktionen für diesen Anlass einfallen lassen", erklärte Kuratorin Britta Spies, die ein letztes Mal zahlreiche Interessierte durch die Ausstellung führen konnte. Einige Exponate wie Fotos, Filme oder Souvenirs aus dem Urlaub in der Wirtschaftswunderzeit wurden dem Tuppenhof zur Verfügung gestellt. Die Leihgeber waren vor Ort, um ihre Erinnerungen zu schildern.

Für die keinen Tuppenhof-Besucher, die dank des überraschend schönen Wetters den ganzen Nachmittag über mit ihren Eltern dort ankamen, gab es eine Bastelaktion zum Thema Urlaub. Unter Anleitung von der Museumspädagogin Katja Stromberg verschönerten sie Bilderrahmen mit Muscheln und Steinen für ihr liebstes Urlaubsfoto oder bastelten Segelschiffe aus Tetrapacks oder Kappen als Sonnenschutz. Richtig spannend wurde es aber bei der Kinder-Rallye. Dabei galt es, der Tuppenhof-Bewohnerin Gertrud dabei zu helfen, noch einige Aufgaben zu lösen, bevor sie in den Urlaub fahren kann: Küche fegen, Mäuse zählen, Geschirr spülen, aber auch kleine Rätsel lösen.

  • Kaarst : Tuppenhof sorgt einen Tag lang für Urlaubsgefühle

Viel Spaß machte der Flip-Flop-Parcours, bei dem die Teilnehmer mit Wasser gefülltes Plastikgeschirr um Hindernisse herum balancieren sollten - in Flip Flops. "Es ist immer schön, wenn wir durch diese Aktionen Menschen auf den Hof locken können, die sonst vielleicht nicht den Weg zu uns gefunden hätten, vor allem auch Familien mit Kindern", so Britta Spies, die einige neue Gesichter entdecken konnte.

(vest)