1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Bundestagspräsident Norbert Lammert liest in Kaarst

Kaarst : Bundestagspräsident Norbert Lammert liest in Kaarst

Eingebettet in die Kaarster Europa-Woche, die am heutigen Samstag mit einem Partnerschaftskonzert im Georg-Büchner-Gymnasium (19 Uhr) beginnt, ist auch der Besuch des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert zum "Dialog Zukunft" der Volkshochschule. Sein Buch "Einigkeit. Und Recht. Und Freiheit." wirft 20 Blicke auf Deutschland, in seinem letzten Kapitel geht der Politiker auch auf Europa ein.

Lammert, 1948 geboren, studierte Sozialwissenschaften und war Honorarprofessor der Ruhr-Universität Bochum. Mitglied des Bundestages ist er seit 1980, seit 2005 dessen Präsident. In seinem Buch reflektiert der CDU-Politiker über die politische Bedeutung herausragender Ereignisse jüngster Geschichte. Er analysiert aus unterschiedlichen Blickwinkeln und legt als Zeitzeuge und Mitgestalter dar, welche Faktoren das demokratische Deutschland heute lebendig und stabil halten.

So gehören aus Lammerts Sicht Befindlichkeiten zwischen Ost und West einerseits ebenso zur bundesdeutschen Gegenwart wie die Herausbildung eines gesunden neuen Patriotismus andererseits. Dabei ist das weltoffene, demokratische und vereinigte Deutschland von heute erst so jung wie die Menschen, die es nicht anders kennengelernt haben. Einigkeit und Recht und Freiheit waren in Deutschland noch vor zwei Jahrzehnten alles andere als selbstverständlich. Nach der Katastrophe des Nationalsozialismus und nach jahrzehntelanger Teilung in unterschiedliche politische Systeme stand die deutsche Gesellschaft in mancherlei Hinsicht vor einem Neubeginn und vor einer Entwicklung, die zu einem Deutschland geführt hat, das im Frieden mit all seinen Nachbarn und mit ihnen verbunden in einer europäischen Gemeinschaft lebt. Lammert wird seinen Vortrag durch Gespräche mit dem Publikum auflockern.

Info Mittwoch, 8. Mai, 20 Uhr, Rathausgalerie, Am Neumarkt, Eintrittskarten (10/6 Euro) im VVK im VHS-Haus Kaarst, Am Schulzentrum 18, Telefon 02131 963945, und an der Abendkasse.

(NGZ)