1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Büttgener Schützen freuen sich aufs Fest

Kaarst : Büttgener Schützen freuen sich aufs Fest

Wenn der Königs- und Oberstehrenabend auf dem Programm steht, ist das Schützenfest nicht mehr weit. Die Büttgener Schützen schnupperten jetzt ein erstes Mal Festzeltluft und stimmten sich auf das bevorstehende Schützenfest am übernächsten Wochenende ein.

Oberst Reinhard Block hatte die "höchst angenehme Aufgabe" zu verkünden, dass drei neue Züge gegründet wurden, die jetzt zum ersten Mal mit marschieren werden: Der Jägerzug "Die Einfallslosen", der Grenadierzug "Genau nach Maß" sowie der Hubertuszug "Von klein auf".

"Seid stolz darauf, dass ihr jetzt Mitglied seid in diesem tollen Regiment", sagte Block. Der Oberst sieht ein ganz normales Schützenfest auf sich zukommen, eines ohne Fußballeuropa- oder gar Weltmeisterschaft. Alle Umzüge finden wie geplant statt. Aber es gibt einige Änderungen: "Wir marschieren einmal weniger durch den Tunnel, werden am Sonntagvormittag später antreten, nachmittags wird der Zugweg verkürzt, wir gehen dann nicht mehr an Küppers vorbei", erklärte der Oberst. Und weiter: "Im Gegenzug erwarte ich Pünktlichkeit, Sauberkeit und ein adrettes Auftreten."

Die Schützen dürfen weder beim Großen Zapfenstreich noch auf der Feldmesse, die Weihbischof Heiner Koch zelebrieren wird, fehlen. Brudermeister Ludger Heintz ehrte einen Mann, der vor 50 Jahren in die Bruderschaft eingetreten war und der immer noch aktiv mitmacht: Heinz Schrills. König Peter Ackers (46) verteilte die ersten Königsorden. Nach Einbruch der Dunkelheit zogen die Schützen mit Fackeln am Oberst und an seiner Residenz im Pfarrzentrum vorbei.

Ausgezeichnet wurden folgende Jubiläumszüge: Seit zehn Jahren gibt es die Hubertuszüge "Auf der Pirsch" und "Jung Büttscher", 20 Jahre macht der Jägerzug "Staaze Boschte" mit. Seit einem Vierteljahrundert ist der Jägerzug "Fidele Jonge" dabei, und der Hubertuszug "Horrido" existiert seit 30 Jahren.

Mit dem Silbernen Verdienstkreuz wurden Heinz Hintzen, Ehrenmitglied und ehemaliger Präses, Helmut Jeschke, Adjutant des Jägermajors, Philipp Kampermann vom Hubertusfahnenzug "Käppcher de Fläg", Bernd Klüber vom Grenadierzug Cäcilia, Frank Quildies vom Sappeurcorps, Michael Schaal vom Grendierzug "Die Königsbraven", Thomas Schneider vom Artilleriecorps sowie Richard Stark vom Reitercorps ausgezeichnet.

Übrigens: Ab sofort können sich Interessierte in die Königsliste eintragen. Bürger sind aufgerufen, das Festabzeichen für das Bundessschützenfest im Jahre 2015 zu gestalten.

(NGZ)