Kaarst: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses

Kaarst: Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses

Verletzt wurde niemand, über die Höhe des Sachschadens und die Brandursache gibt es noch keine Angaben. Am Samstag Abend wurde die Feuerwehr Kaarst gegen 21.50 Uhr wegen eines Kellerbrandes in einem Mehrfamilienhaus zur Schiefbahner Straße in Vorst gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle drang dichter Rauch aus den Kellerfenstern und Flammen schlugen auf eine Markise über. Die zwanzig Bewohner, die sich zu diesem Zeitpunkt in dem Haus mit 18 Wohneinheiten befanden, mussten diese verlassen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden sie während der Löscharbeiten in einem Bus der Stadtwerke Neuss untergebracht. Während der Einsatzdauer war die Schiefbahner Straße voll gesperrt. Witterungsbedingt wurde die Fahrbahn von Mitarbeitern des Baubetriebshofs abgestreut. Die Bewohner, so ein Sprecher der Feuerwehr, konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. 44 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Die Stadtwerke hatten während der Löscharbeiten den Strom im Haus abgestellt.

(NGZ)