1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Bibliothekarin aus Leidenschaft

Kaarst : Bibliothekarin aus Leidenschaft

Die 60-jährige Ingrid Gartmann leitet die Katholische öffentliche Bücherei der St.-Antonius-Pfarrgemeinde. Die ehemalige Lehrerin sucht mit Begeisterung neue Bücher und liest regelmäßig in Kindergärten vor.

"Anderen den Spaß am Lesen zu vermitteln ist einfach der Hit!" Ingrid Gartmann kann sich ein Leben ohne ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der katholischen öffentlichen Bücherei (KöB) der St. Antonius Pfarrgemeinde in Vorst nicht mehr vorstellen. Seit 1994 arbeitet sie dort, machte in den Jahren 1996 und 1997 sogar eine Ausbildung zur kirchlichen Bücherei-Assistentin. "Das war ein Angebot vom Borromäus-Verein. Von dort aus werden auch regelmäßige Fortbildungen ermöglicht", erzählt die 60-Jährige.

Seit 2004 leitet sie die Bücherei. An ihrer Seite arbeiten weitere 13 ehrenamtliche Helfer, darunter auch sechs Jugendliche, die an den Wochenenden aushelfen. Auch die Familien der Mitarbeiter beteiligen sich. Neben der Vorster (KöB) gibt es noch fünf weitere in Kaarst: In Büttgen, Holzbüttgen und Kaarst befinden sich die katholischen, in Holzbüttgen und in Kaarst gibt es auch evangelische Büchereien. Insgesamt verfügen diese sechs Büchereien über 38600 Medien.

In Vorst sind rund 5500 Bücher im Bestand, 165 Gesellschaftsspiele und viele CDs. Von 76500 Ausleihen im Jahr gehen mehr als 15000 auf das Konto der Vorster KöB. Ingrid Gartmann legt großen Wert auf Aktualität: "Ich kaufe immer neu ein und liebe es, nach neuen Titeln zu suchen", sagt sie, "da kann ich den ganzen Tag bleiben, ohne Hunger zu haben".

  • Dormagen : KÖB setzt Adventskalender fort
  • In der Turnhalle an der Bussardstraße
    Flüchtlinge in Kaarst : Bald erste Ukrainer in Turnhallen?
  • Die Stadt Kaarst hat in der
    Ohne Interessenbekundungsverfahren : Deutsche Telekom baut Glasfaser im Ortsteil Kaarst aus

Als Grund- und Hauptschullehrerin für Deutsch, Englisch und Sport liebt sie Bücher und Literatur. "Aber in meinem Beruf habe ich nur sechs Monate lang gearbeitet", sagt die Mutter von vier erwachsenen Kindern. Mittlerweile besuchen auch schon ihre Enkelkinder sie in der Bücherei, um sich mit Lesestoff einzudecken. Romane, Krimis und Jugendliteratur gehören zum Bestand der Bücherei, aber auch Bilderbücher für die Kleinsten.

Zu Ingrid Gartmann passt auch, dass sie Vorlese-Patin in den beiden Vorster Kindertagesstätten ist. Dort lesen sie und Bärbel Schulz den gespannt lauschenden Kindern regelmäßig etwas vor. "Vorlesen ist voll im Trend, man wundert sich, wie still sie zuhören", sagt sie. An ihrer Arbeit schätzt sie den zwischenmenschlichen Kontakt zu den Besuchern. "Gemeinde findet auch in der Bücherei statt", sagt sie, "doch wir sind nicht verstaubt und bieten neben der natürlich vorhandenen christlichen Literatur auch weltliche an".

Der Glaube ist für Ingrid Gartmann, die ihre Kinder christlich erzogen hat, der enge Bezug zur Familie. "Ich stehe der Gemeinde zur Verfügung und vermittele mit der Literatur, die hier zur Verfügung steht, auch christliche Werte." In diesem Jahr beteiligt sich die Vorster Bücherei auch am Sommerleseclub. "Es haben sich 32 Kinder angemeldet – diese Resonanz finden wir enorm." Es ist spannend für sie zu beobachten, wie die Kinder sich untereinander Bücher empfehlen und austauschen.

(NGZ)