Auto brennt auf der A52 bei Kaarst komplett aus

A52 bei Kaarst kurz gesperrt : Auto brennt auf der A52 komplett aus

Mit dem Schrecken davon kamen ein Fahrer, seine beiden Freunde und ein Hund, als deren Wagen am Sonntag auf der A52 Richtung Mönchengladbach kurz vor der Ausfahrt Schiefbahn aus dem Motorraum qualmte.

Sie waren unterwegs von Düsseldorf nach Viersen. Der Fahrer lenkte das Auto auf den Standstreifen. Dann konnten er und die Mitinsassen sich nur noch schnell in Sicherheit bringen, denn aus dem Motorraum schlugen ihnen bereits die Flammen entgegen. Wertgegenstände und Papiere konnten sie nicht mehr aus dem Fahrzeug holen. Gegen 12.34 Uhr wurde die Kaarster Feuerwehr alarmiert, die mit 16 Leuten ausrückte, um das brennende Auto zu löschen. Das habe, wie ein Sprecher der Kaarster Feuerwehr mitteilte, eine knappe Stunde gedauert. Kurzzeitig musste zu Beginn der Löscharbeiten die A52 dort komplett gesperrt werden, was zu einem in Richtung Mönchengladbach Stau führte.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE