Auf ins „Kaarst Total“-Wochenende!

Sänger Milow als Höhepunkt : Auf ins „Kaarst Total“-Wochenende!

Beim XXL-Stadtfest lockt unter anderem Milow nach Kaarst. Die Gala am Donnerstag gab schon mal die passende Einstimmung.

Die Kaarst-Total-Gala am Donnerstagabend im Albert-Einstein-Forum stand nicht ohne Grund unter dem Motto „Die Goldenen 20er“: Kaarst Total findet jetzt zum 20. Mal statt. Die Gala war eine glamouröse Einstimmung auf ein einzigartiges Stadtfest. Hubert Schlabbers verbreitete mit seiner Drehorgel-Musik Nostalgie und Leichtigkeit: Es erklangen Titel wie „Mein kleiner grüner Kaktus“.

Was angenehm auffiel: Fast alle Besucher hatten sich an das Motto gehalten. Die Damen – auch Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus – trugen Federboas und Perlenketten, während die Herren gerne zu Weste, Hosenträger und Schiebermütze gegriffen haben. Kantor Wolfgang Weber kam als eine Art Al Capone im Nadelstreifen-Anzug – unter dem Sakko zeichnete sich eine (Spielzeug)-Pistole ab. Immobilienmakler Hans-Adam Schiefer mimte mit Schlapphut und Ledermantel ebenfalls die Bösen.

Das designierte Stadtprinzenpaar Claudia und Christoph Demuth versprühte ebenfalls den Geist der 20er. Dirk Reuter, seit Jahren Moderator auf der Sparkassenbühne, interviewte Gäste. Die mondänen Damen im Publikum wurden nach zwei Stunden ungeduldig: Sie verlangten nach Musik. Für Stimmung sorgte „Ötte“ nicht nur mit dem Kaarst-Total-Lied. Samstag und Sonntag spielt die Musik auf den unterschiedlichsten Bühnen die Hauptrolle. Zum Jubiläum kommt Samstag um 21.30 Uhr der Weltstar Milow auf die Sparkassenbühne am Rathaus. Dieser Auftritt mag das Highlight sein, Kaarst Total lebt aber von vielen, wenn auch kleineren Glanzlichtern und von vielen Kaarster Akteuren. Unmittelbar vor Milow wird die DSDS-Finalistin Janina el Arguioui aus Kaarst auftreten. Im Maubiscenter gibt es zum ersten Mal eine Familienbühne. Samstag um 15.10 Uhr wird dort zum Beispiel die 17-jährige Sängerin Julika Elizabeth Welthits aus drei Jahrzehnten singen. Zeitgleich wird auf der Sparkassenbühne die Jubiläumsausgabe eröffnet – eine typische Situation.

Das Programm ist so prall, dass man immer wieder Entscheidungen für und damit auch gegen bestimmte Auftritte treffen muss. Junge Leute werden am Samstag um 16 Uhr auf der Familienbühne „Three 4 Hundred“ erleben wollen: Drei Nachwuchscomedians kämpfen um die Gunst der Zuschauer und um ein Preisgeld von 100 Euro. Die Maubisstraße wird zur Flaniermeile – unter der Leitung von Sascha Hermans-Thun wird dort auch die „Handwerker-Arche“ entstehen. Neben verschiedenen Kaarster Handwerkern wird auch der legendäre Karnevalswagen-Baumeister Jacques Tilly erwartet und fachmännische Tipps geben.

Alle Zielgruppen werden angesprochen – so wird es am Sonntag auf der Hügen-/BMW-Timmermanns-Bühne wieder einen Schützenfrühschoppen mit dem Tambourcorps „Quirinusklänge“ und der „Bundeschützenkapelle Neuss“ geben. Kaarst Total, das ist aber auch Bewegung: So wird die SG Kaarst am Samstag wieder den Kaarst-Total-Lauf organisieren. Etwas für Nostalgiker: Am Sonntag werden auf der Grünfläche neben der Pfarrkirche St. Martinus wieder rund 70 Oldtimer erwartet.

Mehr von RP ONLINE