St.-Eustachius-Schützenbruderschaft Büttgen-Vorst : Heiligen Antonius von Staub befreit

Es ist Tradition der Vorster St.-Eustachius-Schützenbruderschaft, den heiligen Antonius an der alten Kapelle in der Woche vor Schützenfest zu putzen. Und so wurde es jetzt wieder getan. Die Statue befindet sich auf einem Mauervorsprung an der Alten Kapelle in Vorst.  Traditionell wird sie von dem Vorster Schützenkönig und dem Scheibenschützenkönig von Staub befreit und gewaschen.

Hierzu werden die Könige von einem Trecker mit Frontlader und Personen-Beförderungskorb in die Höhe gehievt. In diesem Jahr waren Bruderschafts-König Michael Dohren und Stefan Kuller, König der Jung-Scheibenschützen, an der Reihe.

 Unter den kritischen Augen von Brudermeister Thomas Schröder sowie den zahlreichen anwesenden Schützen rückten sie dem heiligen Antonius mit Schwamm und Wasser in luftiger Höhe zu Leibe. Ebenso ist es schon Tradition geworden, die Marienstatue auf der gegenüberliegenden Seite im Bildstock genau so sorgfältig zu reinigen und von Efeu zu befreien.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE