1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Altweiber in Kaarst: Jecken stürmen zum ersten Mal die Rathausgalerie

Altweiber in Kaarst : Jecken stürmen zum ersten Mal die Rathausgalerie

Mit Altweiber und dem Rathaussturm steht am Donnerstag einer der Höhepunkte des Karnevals vor der Tür! Um 11.11 Uhr werden die Kaarster Möhnen und alle Karnevalsjecken das Rathaus stürmen. Es wird um den Rathausschlüssel und die Stadtkasse gekämpft, da die Narren bis Aschermittwoch die Geschicke der Stadt lenken wollen.

Neu in diesem Jahr: Die Möhnen stürmen die Rathausgalerie, nicht unmittelbar das Rathaus. Denn: In der Rathausgalerie ist mehr Platz für Möhne, Stadtkasse und Verwaltungsvorstand. Ebenfalls neu in diesem Jahr: Die schönsten Möhnen werden prämiert. Der erste Preis sind zwei Kabarett-Tickets. Eine weitere Neuheit: Vor dem Rathaussturm der Möhne besuchen um circa 10.45 Uhr traditionell die Grundschüler nach einem „Veedelszoch" das Rathaus. Bislang waren es nur die Schüler der Matthias-Claudius-Schule, die zum Rathaus zogen. In diesem Jahr kommen auch die Schüler der Katholischen Grundschule hinzu, die von der Alten Heerstraße zum Rathaus ziehen. Der Verwaltungsvorstand und das Prinzenpaar belohnen die jüngsten Jecken vor dem Rathaus mit Kamelle. Der Verwaltungsvorstand unter der Regie von Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus wird alles daran setzen, das Rathaus zu verteidigen.

Nach dem Rathaussturm wird in der Rathausgalerie mit den Kaarster Karnevalsvereinen und -gesellschaften und dem Prinzenpaar Christoph I und Claudia III (Demuth) weiter gefeiert. Neu in diesem Jahr: Es spielt eine richtige Karnevalsband auf: „Die Band die keiner kennt" aus Holzbüttgen. Die Tanzgarden der 1. Kaarster Narrengarde Blau Gold präsentieren dem Publikum ihre neuesten Gardetänze. Die Kaarster Jecken wollen sich bei freiem Eintritt ab 11 Uhr in der Rathausgalerie warmschunkeln.

(NGZ)