1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Alte Heerstraße wird saniert

Kaarst : Alte Heerstraße wird saniert

Seit Jahren gibt es Beschwerden über den schlechten Zustand des Pflasters. Jetzt soll die 17 Jahre alte Top-Stone-Fläche entfernt werden. Das Maubiscenter bekommt eine Rampe. Der Verkehr wird umgeleitet.

Am 12. April beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Alten Heerstraße im Bereich des Rathauses. Der Hauptausschuss hat den Auftrag an die Firma Kemna Bau vergeben. Insgesamt sind für die Maßnahme 125 000 Euro im Haushalt eingestellt und etwa drei Monate Bauzeit vorgesehen. Seit Jahren gab es regelmäßig Beschwerden an die Stadt über das beschädigte Pflaster wie auch über eine fehlende Rampe zum erhöhten Gehsteig am Eingang zum Maubiscenter.

Die 17 Jahre alte Top-Stone-Fläche wird auf der Fahrbahn komplett entfernt. Die Straße erhält eine neue Frostschutz- und Schotterschicht, darauf wird dann das sogenannte 30/15/12-Pflaster verlegt. Die Zahlen stehen für die Maße eines einzelnen Steins. "Sie sind kleiner als die Top-Stone-Platten. Dadurch verteilt sich die Last der Fahrzeuge auf mehrere Pflaster und der Fahrbahnbelag wird dadurch tragfähiger", erklärt Lukas Litarski vom Tiefbauamt. Außerdem wird das neue Pflaster als verschiebesicher bezeichnet, ein weiteres Manko des alten Belags.

Die grauen Betonsteine passen sich farblich an das bestehende Top-Stone-Pflaster auf dem Neumarkt an. Der Verzicht auf gewöhnlichen Straßenasphalt soll den Charakter einer Stadtmitte unterstreichen. Nach der Fahrbahnsanierung wird die Rampe zum Maubiscenter mit sechs Prozent Steigung aus weißem Granitpflaster angelegt. Die Baumaßnahme ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Im ersten wird der Bereich von der Einfahrt zum Rathausparkplatz bis zur Ausfahrt vom Maubiscenter saniert. Der Verkehr wird in dieser Zeit mit einer Einbahnstraßenregelung vom Westen kommend über die Straße Am Maubishof in Richtung Kreisverkehr geführt. Das gilt für Pkw und Lkw mit einer Länge von maximal zehn Meter. Größere Fahrzeuge und Busse werden über die Straße Am Dreieck umgeleitet. Die Haltestellen "Rathaus" und "Maubisstrasse" werden nicht angefahren, eine Ersatzhaltestelle auf Höhe des Parkplatzes Am Dreieck eingerichtet. Betroffen sind die Linien 851, 860, 8601, 862 und 866 sowie SB51 nur in Richtung Düsseldorf.

Im Kreuzungsbereich zur Alten Heerstraße wird zudem eine Ampel aufgestellt. "Für die Straße Am Dreieck ist während der Bauphase ein absolutes Haltesverbot eingerichtet, das streng kontrolliert wird. Die Umleitung für den Busverkehr gilt auch für den zweiten Bauabschnitt, wenn der Bereich von der Ausfahrt Maubiscenter bis zum Kreisverkehr saniert wird. In diesem Fall wird der Verkehr auf der Alten Heerstraße im Kreis geführt. Von Osten kommend gilt in beiden Bauabschnitten eine Umleitung über Maubisstrasse und Am Dreieck.

Nach den beiden ersten Bauabschnitten wird in Kaarst Schützenfest gefeiert. Die Parade soll über das neue Pflaster führen. "Dafür haben wir im Zeitplan auch einen kleinen Puffer berücksichtigt", sagt Lukas Litarski. Anschließend wird die neue Rampe angelegt. Die Umleitungen für den Verkehr sind dann aufgehoben.

(NGZ)