Albert-Einstein-Forum Kaarst bekommt neue Möbel

Forum in Kaarst : AEF soll eine neue Inneneinrichtung bekommen

Schulausschuss und Kulturausschuss haben sich bereits positioniert und morgen wird im Rat eine Entscheidung getroffen: Nach der aufwendigen Runderneuerung des Albert-Einstein-Forums (AEF) soll auch eine neue Inneneinrichtung angeschafft werden.

Dafür sollen in 2019 insgesamt 211.404 Euro und in 2020 weitere 65.093 Euro bereitgestellt werden. Knapp 37.000 Euro sollen für die Einrichtung der Räume, die demnächst angebaut werden, bereitgestellt werden.

Es ist noch nicht so lange her, als eine Bürgerin im Kulturausschuss über die ihrer Meinung nach unbequemen Stühle im AEF geklagt hatte. Ihre Frage, ob neues Mobiliar angeschafft werde, konnte damals noch nicht beantwortet werden. Jetzt sagte die Verwaltung: „Die vorhandenen Stapelstühle sind sehr abgenutzt und bei vielen Stühlen sind Holzabsplitterungen festzustellen, die zu Schäden an der Bekleidung der Gäste führen können.“ Die neuen Sitze sollen erstmals mit Polstern ausgestattet sein. Denkbar sei, 250 Stühle in 2019 und weitere 150 Stühle in 2020 anzuschaffen. Die Verwaltung hat ein Modell für 105 Euro netto im Auge. Es ist der günstigste Musterstuhl.

Neben neuen Stühlen wäre eine Hubvorrichtung zum Heben und Senken des Klaviers wünschenswert. Die Leinwand auf der Bühne stammt aus der Ersteinrichtung, sie ist abgenutzt und verschmutzt. Auch ein leistungsfähiger Beamer soll angeschafft werden. Zudem sollen Kassen- und Cateringbereich neu möbliert werden. Wolfgang Reuter (SPD) sprach sich im Schulausschuss „für ein vernünftiges Ambiente für Schul- und Kulturveranstaltungen“ aus. Mit der Sanierung soll im Januar begonnen werden. Sanierungs- und Baukosten werden vom Land mit 90 Prozent bezuschusst. Das AEF wird zu einem interkulturellen, generationsübergreifenden Quartiersstützpunkt ausgebaut, die Kosten belaufen sich auf gut 2,5 Millionen Euro. Die Kosten für die Inneneinrichtung muss die Stadt jedoch alleine tragen.

(barni)