Vorfall in Jüchen: Dieb flüchtet mit Spendendose

Vorfall in Jüchen : Dieb flüchtet mit Spendendose

Dreister Diebstahl in einer Metzgerei an der Hochstraße in Hochneukirch: Dort hat sich am Dienstagvormittag ein Mann eine Spendendose von der Theke gegriffen und ist damit weggerannt.

Zwischenzeitlich bedrohte er Passanten, die ihn verfolgten. Die Spendendose konnten ihm Zeugen abjagen, der Mann verschwand.

Laut Polizeibericht hat der Unbekannte gegen 11.40 Uhr das Ladenlokal an der Hochstraße betreten und die Angestellte in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich schnappte er sich die Spendendose und lief in Richtung Von Werth-Straße davon. Vor der Metzgerei wurden mehrere Menschen auf die Situation aufmerksam, einige verfolgten den Dieb. An der Einmündung Von Werth-Straße / Weidenstraße habe sich der Täter plötzlich umgedreht und hielt einem Verfolger einen Gegenstand vor, bei dem es sich um ein Messer oder einen Schraubendreher gehandelt haben könnte. Anschließend warf der in die Enge getriebene Mann seine Beute weg und rannte in Richtung Oderstraße davon. Die Spendendose samt Inhalt wurde der Polizei als Beweismittel übergeben.

Die Polizei leitete unverzüglich eine Fahndung nach dem etwa 28 bis 35 Jahre alten Mann ein. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und von sehr schlanker Statur. Der Verdächtige hat dunkles Haar, schmale Lippen, sprach Deutsch, jedoch mit undeutlicher Aussprache – Zeugten sagte, er nuschele. Der mutmaßliche Täter trug eine schwarze dünne Jacke, deren Kapuze er aufgezogen hatte, sowie eine dunkle Jeans und dunkle Turnschuhe. Die Kripo hat inzwischen die Ermittlungen übernommen, wertet Spuren aus und bittet Personen, die Hinweise zur Identität des Gesuchten geben können, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(NGZ )
Mehr von RP ONLINE