1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Stadtalarm für Feuerwehr Jüchen:Anbau in Hochneukirch steht in Flammen

Hochneukirch : Stadtalarm – Hausanbau steht in Flammen

Alle Einheiten der Feuerwehr Jüchen waren am Mittwochmittag alarmiert worden: An der Rheydter Straße in Hochneukirch stand der Anbau eines Einfamilienhauses in Flammen, das Feuer drohte auf zwei weitere Häuser überzugreifen.

Gegen 12.15 Uhr begann der Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr, Stadtalarm wurde ausgelöst. „Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Rheydter Straße brannte der Anbau eines Einfamilienhauses bereits in voller Ausdehnung. Die Flammen drohten auf einen im Anbau befindlichen Tank mit 3000 Litern Heizöl und auf zwei Nachbarhäuser überzugreifen“, erläutert Feuerwehr-Chef Heinz-Dieter Abels.

Die Bewohner des Hauses seien, als die Wehr eintraf, bereits draußen gewesen, zwei weitere Häuser seien evakuiert worden. Verletzt worden sei kein Bewohner, so Abels.

Unter Atemschutz gingen zwei Trupps mit Strahlrohren gegen das Feuer vor. „Nach 30 Minuten war der Brand unter Kontrolle“, sagt Abels. Insgesamt dauerte der Einsatz anderthalb Stunden. „Wir mussten die Zwischendecke öffnen, haben sie mit der Wärmebildkamera überprüft und einzelne Glutnester gelöscht.“ Rund 40 Einsatzkräfte der Einheiten Hochneukirch, Jüchen, Kelzenberg und Waat waren vor Ort, der Löschzug Gierath übernahm den Schutz des übrigen Stadtgebietes.