1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Stadt Jüchen investiert in mehrere Spielplätze und baut neue Geräte auf

Freizeitangebote für Kinder : Stadt Jüchen investiert in mehrere Spielplätze und baut neue Geräte auf

Weil Fördergeld vom Land wegfiel, musste die Stadt im vergangenen Jahr ein neues Konzept für die Sanierung der Spielplätze entwerfen. Das wird jetzt weiter umgesetzt. Welche Plätze das betrifft.

Die Stadt Jüchen setzt in diesem Jahr weitere Spielplatzsanierungen um. Laut einer Vorlage aus dem Schul- und Jugendausschuss sollen in Kürze die Arbeiten für neue Spielgeräte auf insgesamt acht Plätzen abgeschlossen sein. Aufgelistet werden beispielsweise eine Nestkorbschaukel auf dem Spielplatz am Kirchblick in Bedburdyck, eine Drehscheibe auf dem Spielplatz Oderstraße in Hochneukirch und eine Zweifach-Schaukel auf dem Spielplatz an der Denkmalstraße in Rath. Außerdem geplant ist der Aufbau von Schildern auf den Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet, auf denen die wichtigsten Informationen und Notrufnummern zu finden sind.

Die jeweiligen Aufträge gehen zurück auf das Sanierungskonzept der Stadt aus dem vergangenen Jahr und sollen zusammengerechnet etwa 63.600 Euro kosten. Um den Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet altersgerechte Spielmöglichkeiten zu bieten und diese weiter zu optimieren, wurde im Jahr 2019 zunächst das bisherige Spielplatzkonzept für Jüchen überarbeitet und darüber hinaus ein Sanierungskonzept entwickelt, das ursprünglich innerhalb von fünf Jahren eine Instandsetzung und Erneuerung von Spielgeräten ermöglichen sollte. Mit Hilfe des Landes wollte die Stadt laut diesem Konzept im Jahr 2020 rund 140.000 Euro investieren. Doch die Förderung blieb aus. Als im März vergangenen Jahres die Absage bei der Stadt Jüchen einging, mussten die Planungen darum komplett überarbeitet werden. Eigentlich sollten bis 2025 rund 240.000 Euro in die Erneuerung der Spielgeräte in Jüchen fließen. Auch diesen Plan musste die Stadt aber verwerfen, der Zeitraum für die Generalüberholung wurde bis 2028 verlängert.

  • Meja (1) und ihr Bruder Pejo
    Themenspielplatz an der Wiesenstraße : Wiesenabenteuer: Kinder dürfen jetzt auf neuen Spielplatz
  • Ein Team pflanzt am Holzweg neue
    Wegen Baum-Krankheit : Neun Birken auf Spielplatz in Dormagen gefällt
  • Dauerhafte Unterversorgung von U3-Kindern droht : In Grevenbroich fehlen 379 Kita-Plätze

Für das Jahr 2021 stehen für die Spielplatzsanierugen nun 25.000 Euro zur Verfügung. Aus restlichen Mitteln des Vorjahres konnte laut der Verwaltung außerdem der beschädigte Spielturm auf dem Spielplatz an der Stadionstraße ersetzt und eine Zaunanlage in Waat montiert werden. Aktuell befinde sich darüber hinaus eine Seilanlage für den Spielplatz am Schmölderpark in der Ausschreibung. Wie viel Geld in den kommenden Jahren für weitere Investitionen in die Spielplätze zur Verfügung steht, muss noch im Rat der Stadt beschlossen werden.

Im gesamten Stadtgebiet gibt es derzeit 34 Spielplätze (ohne Schulen und Kitas und ohne Volleyballfeld und Skateranlage). Besonders genutzt werden aktuell die Spielplätze an der Garzweiler Allee, an der Oderstraße, an der Stadionstraße und an der Marie-Juchacz-Straße.

(mcv)