1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Sportnacht: Jugendliche toben sich aus

Jüchen : Sportnacht: Jugendliche toben sich aus

Jugendliche treiben bis Mitternacht zusammen Sport – das geht am Freitag bei der ersten offenen Sportnacht in Hochneukirch. Von 20 Uhr an werden in der Peter-Bamm-Halle unterschiedliche Sportarten angeboten: Fußball, Basketball, kleinere Ballspiele, ein Kickerturnier, Prellball und mehr – jeweils auch in leicht abgewandelter Form.

Jugendliche treiben bis Mitternacht zusammen Sport — das geht am Freitag bei der ersten offenen Sportnacht in Hochneukirch. Von 20 Uhr an werden in der Peter-Bamm-Halle unterschiedliche Sportarten angeboten: Fußball, Basketball, kleinere Ballspiele, ein Kickerturnier, Prellball und mehr — jeweils auch in leicht abgewandelter Form.

Jeder Jugendliche ab 14 Jahre kann vorbeischauen und mitmachen, ohne Voranmeldung. Jugendliche unter 16 Jahren sollten aber eine Einverständniserklärung ihrer Eltern mitbringen. Sonst ist um 22 Uhr Schluss.

"Jungen und Mädchen, die ihre Freizeit sonst auf der Straße verbringen, sollen zur ungewöhnlichen Zeit in der Halle Sport machen können", erklärt Reinhard Giese vom Kreisjugendamt. "Wir richten uns komplett nach den Wünschen der Jugendlichen." Das Jugendamt veranstaltet die Sportnacht gemeinsam mit den Sportvereinen VfB Hochneukrich, TV Hochneukirch und der DLRG. Die Vereine stellen lizenzierte Übungsleiter und Trainer. Dazu gibt es Snacks im Jugendzentrum Bamm. "Wir sind froh, wenn wir 20 bis 30 Jugendliche mit dem Angebot ansprechen", sagt Bezirksjugendpfleger Giese.

In anderen Städten und Gemeinden gibt es Nachtsport in der Jugendarbeit schon länger. "In Jüchen starten wir einen weiteren Versuch und hoffen auf regen Zuspruch", sagt Sebastian Strock vom Sportnetzwerk des Kreises.

(RP/rl)