Radfreunde Jüchen stellen Programm für neue Saison vor

Freizeittipps für Jüchen und Umgebung : Radfreunde Jüchen stellen Touren-Programm vor

Diesmal werden unter anderem eine Kaffeerösterei und eine Hausbrauerei besucht. Auch die Feierabendtouren gibt es wieder.

Die Radwandersaison 2019 startet bald – es ist damit Zeit, das Fahrrad nach dem Winter auf Vordermann zu bringen und die ersten Ausflüge zu planen – zum Beispiel mit den Radfreunden Jüchen.

Der vor drei Jahren gegründete Verein mit Gerhard Geisler als Vorsitzendem, seinem Vertreter Franz-Josef Herten und Harald Wilbertz als Geschäftsführer hat sein Tourenprogramm für das erste Halbjahr erstellt. „Ohne die Feierabendtouren freitagabends planen wir 2019 insgesamt rund 35 bis 40 Ausflüge, berichtet Harald Wilbertz. „Ein Flyer zum Halbjahresprogramm ist in Arbeit.“ Etwa sieben Tourenleiter haben am Programm gefeilt. Die Organisation einer Fahrt erfordert, wie Wilbertz erläutert, einiges an Aufwand. „Wenn das Ziel fest steht, wird die Route am Computer oder mit Papier-Karten geplant. Zudem wird die Strecke abgefahren.“ Danach muss die Route eventuell überarbeitet werden, beispielsweise wenn eine Dauerbaustelle ein Hindernis bildet.

Zum Auftakt soll das Anradeln am Sonntag, 24. März, die Möglichkeit zum Aufwärmen für die neue Saison bei moderatem Tempo geben. Start ist um 13 Uhr am Marktplatz Jüchen. Bei ihren Ausflügen verbinden die Radfreunde Jüchen gern die Bewegung mit Information beziehungsweise der Möglichkeit zur Stärkung. „Man muss ein Ziel haben, das macht die Tour interessant“, sagt Wilbertz.

Am 31. März beispielsweise geht es zur Sportsbar im Borussia-Stadion. Am 6. April werden eine Kaffeerösterei in Gohr und ein Café in Glehn besucht, am 1. Mai das Klostercafé Haus Hohenbusch, am 19. Mai eine Hausbrauerei in Dormagen-Delhoven. Am 9. Juni wird der Fischmarkt in Neuss besichtigt, am 23. Juni ist die Bierbörse in Mönchengladbach das Ziel.

Längere Ausflüge stehen für den 5. Mai – dann geht es rund um die Krickenbecker Seen –, und für den 16. Juni auf dem Programm – dann wird durch das Heinsberger Land geradelt und auch die Gegend jenseits der niederländisch-deutschen Grenze erkundet. Für diese Ausflüge ist eine Anmeldung beim Tourenleiter erforderlich.

Die erste Feierabendtour der Radfreunde startet am Freitag, 5. April. 18 Uhr, am Jüchener Markt. Für diese Touren müssen Teilnehmer, die nicht zu den 58 Vereinsmitgliedern gehören, 1,50 Euro bezahlen, für die übrigen Ausflüge drei Euro. Infos zu allen Ausflügen im ersten Halbjahr sind unter www.rf-juechen.de zu finden. Am Sonntag, 7. Juli, nimmt der Verein am Niederrheinischen Radwandertag teil. Vom Jüchener Marktplatz aus  können Radler zu vier 42 bis 58 Kilometer langen Touren starten.

Mehr von RP ONLINE