Nikolauskloster Im Kloster wird schon der Nikolausmarkt vorbereitet

Jüchen · Der Eintritt zum Nikolausmarkt ist frei. Der gesamte Erlös des Marktes fließt in den Unterhalt und die vielfältigen Aufgaben der Brüder und Patres des Klosters ein.

Das Nikolauskloster bereitet sich schon auf den traditionellen Nikolausmarkt vor, der am Samstag, 23. November,von 14 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 24. November, 11 bis 18 Uhr geöffnet sein wird. Der Eintritt zum Nikolausmarkt ist frei. Der gesamte Erlös des Marktes fließt in den Unterhalt und die vielfältigen Aufgaben der Brüder und Patres des Klosters ein. Klosterleiter Pater Andreas Petith sagt: „Wir legen Wert darauf, dass unser Nikolausmarkt nicht nur von professionellen Ausstellern belegt wird.“ Mehr als 90 Stände bieten ihre Produkte an: Von selbst hergestellter Seife, Senf und Weihnachtsgebäck, verschiedenen Holzarbeiten und Adventskränzen, Mützen und Schals und vieles mehr werden zu erstehen sein. Die vielen ehrenamtlichen Helfer des Klosters sorgen außerdem für Getränke. Und aus der Klosterküche werden Grünkohl, Reibekuchen, Bratwurst, Waffeln und sonstige Speisen angeboten. Natürlich steht auch das beliebte Kuchenbuffet aus der klostereigenen Backstube bereit. Kinder sind in die „Nikolausstube“ zum Basteln und Plätzchenverzieren eingeladen.

(NGZ)