Julius Weckauf aus Jüchen verleiht "Lola" in Berlin

Charme-Offensive bei Moderation in Berlin : Julius Weckauf begeistert bei „Lola“-Vergabe

Julius Weckauf hat viele Talente: Er begeistert nicht nur mit seiner Darstellung als junger Hape Kerkeling in „Der Junge muss an die frische Luft“.

Als jetzt in Berlin Deutschlands wichtigster Filmpreis, die „Lola“, verliehen wurde, zeigte der Elfjährige, was er als Moderator drauf hat. Auserkoren, in der Kategorie „bestes Maskenbild“ den Gewinner zu küren, erzählte er herzerfrischend und unbefangen von seinen Erfahrungen bei den Dreharbeiten: „Morgens Prinzessin, abends Hausmeister“ und „Kino, das ist doch wie Karneval“ – als er mittendrin stockte und zugab „jetzt habe ich den Text vergessen“.

Erprobtes Hilfsmittel in solchen Situationen ist der Teleprompter, auf dem sich die zu sprechenden Worte ablesen lassen. Den kommentierte der Hochneukirchner zur Freude seines Publikums mit „das läuft mir da zu schnell auf diesem Bildschirm“. Auch für die Maskenbildnerinnen rund um Preisträgerin Maike Heinlein fand er charmante Worte: „Man sieht schon am Make-Up: Du hast es drauf!“

(von)
Mehr von RP ONLINE