1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jugendtreff in Hochneukirch informiert Jugendliche über Berufe

Jugendtreff Hochneukirch : B@mm informierte Jugendliche über Studium und Beruf

Gute Nachricht für alle, die nach der Schule ins Berufsleben starten wollen: Es gibt reichlich Lehrstellen und wer sich für einen Handwerksberuf entscheidet, hat die Qual der Wahl.

Zum zweiten Mal konnten sich junge Menschen jetzt in der Peter-Bamm-Halle über Studiengänge und Berufsausbildungen informieren. Organisiert hatte Cerise Beermann, Leiterin des Jugendcafés B@mm, die Informationsveranstaltung.

Gute Nachricht für alle, die nach der Schule ins Berufsleben starten wollen: Es gibt reichlich Lehrstellen und wer sich für einen Handwerksberuf entscheidet, hat die Qual der Wahl. Die Caterer Verena und Dennis Weiffen von der Jüchener Firma „Buffetzauber“ hatten reichlich Rohkost mitgebracht und wurden enttäuscht. Kaum jemand informierte sich an ihrem Tisch über den Beruf des Kochs. Längst vorüber sind die Zeiten, als für Jungs Mechatroniker ein Traumberuf war: Luis Vaqué befindet sich im zweiten Lehrjahr in einer Unimog-Generalvertretung und ist mit seiner Berufswahl zufrieden. Er weiß aber auch, dass das Interesse an diesem Beruf stark nachgelassen hat. Was Florian Daniels, dessen Eltern bei der Polizei arbeiten weiß: Er würde lieber ein Handwerk lernen, als im Büro zu jobben. Das Gespräch mit einem Fliesenleger hatte ihm gut gefallen. Maryah Beermann und Julia Stelter arbeiten in einem Schloss und verdienen nach ihrer Ausbildung über 2000 Euro – netto wohlgemerkt. Sie warben für den Beruf der Erzieherin und arbeiten im Brüggener Kinderheim Schloss Dilborn. Allerdings müssten sich Bewerber auf Schichtdienst einstellen. Damit kommen sie, aber auch Paul Mezzei sehr gut klar. Der 24-Jährige ist Altenpfleger aus Überzeugung. „Die Ausbildung war interessant und ich bin auch mit dem Gehalt zufrieden“, erklärte der 24-Jährige. Victoria Brylka informierte über den Polizeiberuf: „Er ist abwechslungsreich und es gibt immer was zu tun“, sagte die 23-Jährige.