1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Jüchener Vereine planen für Fitness-TÜV

Jüchen : Jüchener Vereine planen für Fitness-TÜV

Laufen, springen, werfen, schwimmen: Wer jetzt mit dem Training beginnt, kann bis zum 1. Juli noch fit werden. Dann ist in Hochneukirch die achte Auflage der Aktion "Jüchen macht das Sportabzeichen". "Eine gute Chance, um die Fitness zu testen", meint Sandra Koglin, Vizevorsitzende des Mitveranstalters Sportgemeinschaft (SG) Rot-Weiss Gierath. Mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Hochneukirch, dem Turnverein (TV) Hochneukirch und dem Radverein (RV) Adler Hochneukirch wird der Tag vorbereitet.

Im vergangenen Jahr legten 120 Jüchener das Sportabzeichen ab – es ist kostenfrei und auch für die Sportler möglich, die nicht in einem Verein organisiert sind. Neben Erwachsenen können Kinder bis sieben Jahre für ein "Mini-Sportabzeichen" antreten. Mehr Zuspruch erhofft sich Bürgermeister Harald Zillikens von Sportbegeisterten mit Handicap: "2011 nahmen erstmals mehrere Menschen mit Behinderung am Jüchener Sportabzeichen-Tag teil." Jetzt, sieben Wochen vor der Aktion 2012, beginnen die Vorbereitungen: Die Rettungsschwimmer von der DLRG erledigen die Organisation, beantragen Straßensperren und bereiten den Aufbau von Pavillons am Hallenbad vor. Die Aktiven beim TV Hochneukirch werden den Sportplatz und die Turnhalle an der Gartenstraße herrichten. Sportler des RV Adler erarbeiten währenddessen eine Prüfungsstrecke für die Disziplin Radfahren. "Wir sind bereits ein erfahrenes Team. Nach dem ersten Vorbereitungstreffen weiß jetzt jeder, was zu tun ist", sagt Koglin.

Unverzichtbar sind am Sportabzeichen-Tag bis zu 30 Ehrenamtler. "Bisher hatten wir noch keine Schwierigkeiten, Helfer zu finden", sagt Harald Zillikens für die DLRG. Allein bis zu zwölf Übungsleiter werden die Prüfungen abnehmen. Unabhängig vom Sport sorgt eine Catering-Gruppe für Snacks und Getränke. Auch Harald Zillikens wird mitmachen – doch am liebsten nur im Schwimmbecken.

(RP)