Landstraße bei Jüchen gesperrt Verkehrsunfall bei Waat fordert vier Verletzte

Waat · Im morgendlichen Berufsverkehr ist es am Mittwoch auf dem Straßenabschnitt zwischen Waat und Giesenkirchen zu einem schweren Unfall gekommen. Die Straße musste komplett gesperrt werden.

Am frühen Mittwochmorgen ist es auf der Landstraße zwischen Waat und Giesenkirchen zu einem Unfall gekommen, in den drei Autos involviert waren und bei dem insgesamt vier Menschen verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 19-jähriger Mann aus Jüchen gegen 6.35 Uhr aus Richtung Waat kommend nach Giesenkirchen, als er aus bisher ungeklärten Gründen nach links von seinem Fahrstreifen abkam. Dabei touchierte er nach ersten Erkenntnissen zunächst ein ihm entgegenkommendes Auto und landete anschließend im Feld.

Der 38-jährige Mann am Steuer des touchierten Autos verlor die Kontrolle und geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, so dass es frontal in ein weiteres Auto krachte. Letzteres war hinter dem des 19-Jährigen aus Jüchen gefahren. Die Fahrer aller drei Autos und der Beifahrer des 38-Jährigen erlitten bei dem Unfall Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Für die Versorgung der Verletzten und für die Unfallaufnahme blieb die Straße zwischen Waat und Giesenkirchen gesperrt. Die Polizei bittet weitere Unfallzeugen, sich unter 02131 3000 zu melden.

(cka)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort