1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Tödlicher Brand in Fallerstraße brach wohl in der Küche aus

Brandnacht in Jüchen : Tödliches Feuer brach wohl in der Küche aus

Beim Dachgeschossbrand an der Fallerstraße in Jüchen, der in der Nacht zum Donnerstag ein Menschenleben kostete, ist die Polizei bei der Ursachenklärung einen Schritt weiter gekommen. Die Identität des Opfers bleibt jedoch noch ungeklärt.

Auch am Tag nach dem tödlichen Brand an der Fallerstraße kann die Polizei im Rhein-Kreis noch nicht sicher sagen, ob es sich bei dem Opfer um die 46-jährige Bewohnerin der Dachgeschosswohnung handelt. Laut einer Polizeisprecherin deuten die bisherigen Erkenntnisse zwar darauf hin, bis zur endgültigen Gewissheit müsse jedoch das Ergebnis eines DNA-Abgleiches abgewartet werten.

Weiter gekommen ist die Polizei allerdings bei der Suche nach der Brandursache. Das Feuer sei nach den Erkenntnissen des Sachverständigen wohl in der Küche ausgebrochen. Ein Fremdverschulden könne laut Polizei ausgeschlossen werden.

Das Feuer in der Dachgeschosswohnung an der Fallerstraße war in der Nacht zum Donnerstag ausgebrochen. Gegen 3 Uhr wurde die Jüchener Feuerwehr alarmiert, die bei den bis in die Morgenstunden andauernden Löscharbeiten schließlich auch den Leichnam einer Person entdeckten. Die übrigen Hausbewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen.

(mlat)