1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Schützenfest in Hochneukirch vom 7. bis 11. Juni

Schützenfest in Hochneukirch : Hochneukirch feiert auf zwei neuen Plätzen

Das Schützenfest vom 7. bis 11. Juni findet auf den neue gestalteten Adenauer und Schützenplätzen statt.

Nach einem Jahr Umbau und Neugestaltung sind die Hochstraße und der Adenauerplatz nun fertiggestellt und das Schützen- und Heimatfest, samt Kirmesmarkt, findet wieder am alten und gewohnten Ort statt: Darüber freut sich Schützenprasident Benedikt Obst, der vom 7. bis 11. Juni zum Mitfeiern nach Hochneukirch einlädt. Das Zelt stehen auf dem neuen Schotterrasenplatz, die Kirmes auf dem neu gestalteten Adenauerplatz und ein Teil der Buden erstmalig auch auf dem Verbindungsweg zwischen den beiden Plätzen. Doch Benedikt Obst verhehlt auch nicht die Nachwuchssorgen seines Vereins: „Wie wir suchen alle Vereine nach Nachwuchs und wünschen sich, ihre Traditionen und Feste auch in Zukunft fortführen zu können und an die nächste Generation zu geben. Wir haben uns lange mit dieser Thematik beschäftigt und viele gute Gespräche führen können. So können wir dieses Jahr erstmalig in Kooperation mit der Kindertagesstätte Weststraße ein Kita-Königspaar präsentieren“, kündigt er für den Kirmes-Freitag einen kleinen Umzug mit den Kindern zur Kronprinzenresidenz an der Holzer Straße an und die Beteiligung der Kinder beim großen Festzug an.

Das junge Königspaar mit dem 25-jährigen Sebastian Schmidt und der 23-jährigen Nadine Vierzigmann wird das Schützenfest anführen. Schmidt gehört zum ersten Jägerzug, der damit bereits den dritten Schützenkönig stellt. Er ist Elektriker bei der Deutschen Bahn und besucht zur Zeit die Meisterschule. Nadine Vierzigmann arbeitet als Tierarzthelferin und absolviert aktuell eine Ausbildung als Physiotherapeutin. Sie stammt aus Leverkusen und wohnt in Gierath.

Der Schützenfestauftakt ist am Freitag ab 11 Uhr der Umzug des Kindergartens Weststraße, bevor um 19 Uhr das Fest „eingeschossen“ wird. Nach dem Maiensetzen ab 19.20 Uhr beginnt der Krönungsball um 20.30 Uhr. Am Samstag geht es um 14 Uhr mit der Kirmeseröffnung weiter, dem Gottesdienst ab 18.30 Uhr in der evangelischen Kirche, der Kirchenparade und dem Regimentsball ab 20 Uhr weiter. Am Sonntag folgen ab 9.30 Uhr ein Umzug, der Frühschoppen ab 11 Uhr, der historische Festzug ab 16 Uhr. Pfingstmontag gibt es ab 10.20 Uhr den Umzug mit der Klompenparade, der in den Klompenball ab 12 Uhr im Festzelt übergeht. Den traditionellen Abschluss des Hochneukircher Schützenfestes bildet wieder das Erbsensuppenessen am Dienstag, ab 12.30 Uhr, im Festzelt.