Jüchen: Nachbarn geben entscheidenden Hinweis auf Einbrecher

Kripo ermittelt : Nachbarn geben entscheidenden Hinweis auf Einbrecher in Jüchen

Der Polizei in Jüchen hat vier mutmaßliche Wohnungseinbrecher festgenommen. Den entscheidenden Hinweis gaben Nachbarn.

Am Dienstag gegen 13.30 Uhr erhoelt die Polizei Hinweise auf mutmaßliche Wohnungseinbrecher auf der Martinusstraße in Jüchen. Ein Zeuge hatte verdächtige Personen zunächst vor dem Eingang eines Einfamilienhauses bemerkt. Dort hantierten zwei der Männer anscheinend an der Haustüre herum, während zwei weitere augenscheinlich Schmiere standen. Gleichzeitig berichtete der Zeuge von einem verdächtigen VW mit Mönchengladbacher Kennzeichen.

Vermutlich aufgeschreckt verließen die Verdächtigen das Grundstück. Dank der Beobachtungen des aufmerksamen Nachbarn schnappte die Polizei die Verdächtigen wenig später. An der Grevenbroicher Straße wurde der Wagen im Rahmen der Fahndung gestoppt. Zwischenzeitlich hatte sich bestätigt, dass am betroffenen Haus an der Martinusstraße versucht wurde, die Eingangstür zu knacken. Die Beamten fanden Hebelspuren.

Die Insassen des Passats aus Mönchengladbach, im Alter von 19, 21, 21 und 35 Jahren, wurden, nachdem die Polizisten diverses Aufbruchwerkzeug bei ihnen sicherstellten, wegen Verdacht des versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

(seeg)