1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Frauenprogramm im zweiten Halbjahr 2018

Runder Tisch : Der Runde Tisch bietet ein Programm für Jüchener Frauen an

Ab sofort liegt die Zusammenfassung der „Aktionen Frauen für Frauen“ für das zweite Halbjahr 2018 im Rathaus der Gemeinde aus. Wieder einmal werden verschiedene Veranstaltungen angeboten.

Im September 2017 fand das erste Treffen des „Runden Tisches für Frauen“ in Jüchen statt. Seither finden regelmäßige Treffen der Jüchener Gleichstellungsbeauftragten mit interessierten Frauen aus Vereinen, Institutionen sowie in Jüchen aktiven Ehrenamtlerinnen statt.

Ingrid Paulußen ist fast immer mit ihrem Korb unterwegs, um frische Kräuter zu sammeln. Foto: Gundhild Tillmanns

Bei den ersten Treffen wurde unter anderem als gemeinsames Ziel festgelegt, einen Flyer herauszugeben, in dem für 2018 alle Veranstaltungen, Vorträge und Workshops der einzelnen Mitwirkenden ankündigt werden. Nachdem dieser bereits für das erste Halbjahr erschienen ist, liegt ab sofort die Zusammenfassung der „Aktionen Frauen für Frauen“ für das zweite Halbjahr 2018 im Rathaus der Gemeinde aus. Wieder einmal werden verschiedene Veranstaltungen angeboten. Hierzu gehören am 8. September, ab 19 Uhr, der Frauenpilgertag „Dem Leben auf der Spur“; am 9. September, 11 bis 17 Uhr, „Wilde Herbstdelikatessen“ mit Kräuterfachfrau Ingrid Paulußen; am 9.Oktober, 18.30 bis 19.30 Uhr, „100 Jahre Frauenwahlrecht“; am 10.Oktober, ab 18 Uhr, Meditativer Taizé Abend; am 11.Oktober,, ab 9.30 Uhr, Themenfrühstück für Frauen mit türkischem Migrationshintergrund; am 25. November, 10 bis 18 Uhr, Weihnachtsbuchausstellung.Nähere Einzelheiten zu den Angeboten können einem Flyer entnommen werden, der im Rathaus und an sonstigen öffentlichen Stellen ausliegt. Alle Frauen sind unabhängig von ihrer Religion bei diesen Aktivitäten willkommen. Hierbei können interessante Erlebnisse und Erfahrungen gesammelt und neue Kontakte geknüpft werden, betonten die Gleichstellungsbeauftragten. Die Gleichstellungsstelle der Gemeinde Jüchen sieht sich hierbei als Koordinatorin der einzelnen Institutionen und Vereine, um Frauen an einen Tisch zu bringen und gemeinsame Projekte, Workshops und Vorträge für Frauen zu organisieren.Für Fragen stehen die Gleichstellungsbeauftragten Andrea Schiffer und Ursula Schmitz unter Telefeon 02165 915 - 6002 und - 5005 bzw. unter gleichstellung@juechen.de zur Verfügung.

(NGZ)