Jüchen: Feuerwehr rettet Schildkröten

Brand in Gierath : Feuerwehr rettet Schildkröten aus dem Freigehege

Mehrere Bäume standen in Flammen, und auch eine Gartenhütte war in Brand geraten. Bevor die Löscharbeiten begannen, konzentrierte sich die Feuerwehr auf eine Rettungsaktion: Sie befreite rasch zwei Schildkröten aus einem Freigehege und übergab die beiden Tiere unverletzt an ihren Besitzer.

Das Feuer war am Samstag gegen 14.50 Uhr an der Bedburdycker Straße in Gierath ausgebrochen. Um zu verhindern, dass sich der Brand ausbreitet, wurden zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt, die zwei Strahlrohren die Flammen bekämpften. Wegen des Einsatzes wurde die Ortsdurchfahrt gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Am frühen Sonntagabend, gegen 18 Uhr, war die Feuerwehr an der Holzer Straße in Hochneukirch im Einsatz. Dort war es zu einem Brand in einem Wintergarten gekommen. Durch ihr schnelles Eingreifen verhinderten die Kräfte, dass sich das Feuer auf das restliche Wohngebäude ausbreiten konnte. An dem Einsatz waren die Löschzüge aus Jüchen, Hochneukirch, Kelzenberg und Waat beteiligt.

(wilp)
Mehr von RP ONLINE