Jüchen: FDP unterstützt CDU-Bürgermeister Harald Zillikens bei Kommunalwahl

Bei Kommunalwahl im September : FDP Jüchen unterstützt Bürgermeister Harald Zillikens

Der CDU-Politiker kämpft im September um seine Wiederwahl. Dabei kann er auf die Hilfe der neugewählten FDP-Parteiführung zählen.

Die Freien Demokraten aus Jüchen werden Harald Zillikens als Bürgermeisterkandidaten unterstützen. Das gab die FDP im Rahmen ihres Parteitags im Landgasthof Kelzenberg bekannt. Zillikens, seit 2009 Jüchens Bürgermeister, wird bei der Kommunalwahl im September erneut für die CDU antreten.

„Wir kooperieren bereits seit zehn Jahren erfolgreich“, sagte der neugewählte FDP-Stadtverbandsvorsitzender Konrad Thelen. „Wir sind der Meinung, dass er mit den Problemen, die Jüchen noch zu meistern hat, am besten umgehen kann.“ Für ihn habe es nie zur Diskussion gestanden, einen eigenen FDP-Kandidaten aufzustellen. „Wir haben uns bereits recht früh dazu entschieden“, sagte er. „Es gab in der Partei auch andere Meinungen, aber am Ende gab es bei dieser Frage eine große Mehrheit.“

Zillikens war selbst als Gast beim FDP-Parteitag anwesend. Er skizzierte seine Ideen für die kommenden Jahre und stand den Freien Demokraten für Fragen zur Verfügung. „Die Zusammenarbeit mit Harald Zillikens war sehr gut in den letzten Jahren, er hat gemeinsam mit der Politik wichtige Zukunftsentscheidungen getroffen“, betonte Simon Kell. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Harald Zillikens auch in den kommenden Jahren an einem lebens- und liebenswerten Jüchen zu arbeiten und werden ihn mit vollen Kräften im Wahlkampf unterstützen“, ergänzte Thelen.

Kell hatte den Parteitag noch als FDP-Vorsitzender begonnen, allerdings bereits im Vorfeld erklärt, nicht mehr für das Amt zur Verfügung zu stehen. „In Zukunft möchte ich mich vermehrt meinem Engagement auf Kreisebene widmen und mich dort für Jüchen einsetzen“, sagte Kell. „Gerade im Jahr der Kommunalwahl sollten Politiker in unserem Stadtverband an der Spitze stehen, die auch auf aussichtsreichen Plätzen für den Stadtrat kandidieren möchten.“ Und verwies damit auf den Vorsitzenden der FDP-Stadtratsfraktion Konrad Thelen, der bei drei Enthaltungen einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt wurde.

In seiner Bewerbungsrede richtete Thelen den Blick bereits auf die anstehende Kommunalwahl. „Der Prozess der Kandidatenfindung befindet sich in vollem Gange, im März wollen wir unser Personaltableau auf einer Wahlversammlung festlegen. Auch die ersten Gedanken für unser Wahlprogramm haben wir uns schon gemacht, diese wollen wir nun schärfen und zu Papier bringen, um ab dem Sommer schlagfertige Antworten geben zu können“, sagte er.

 Als stellvertretende Vorsitzende wurden die Nachwuchspolitiker Christian Rausch und Marc Jagdfeld gewählt. Simon Kell bleibt dem Vorstand als Schatzmeister erhalten. Diesen komplettieren die Beisitzer Hildegard Unrein, Hildegard Kux, Christa Quellmann, Susanne Herrmann und Marcel Mostert.

(mlat/RP)