Förderung der klassischen Gitarrenmusik in Jüchen Gitarrenvirtuosin spielt in evangelischer Hofkirche

Jüchen · Sie zählt zu den aufstrebenden Gitarrenvirtuosinnen: Auf Einladung des Vereins zur Förderung der klassischen Gitarrenmusik in Jüchen gibt Ema Kapor am Sonntag ein Konzert in der evangelischen Hofkirche.

Ema Kapor spielt ihr Konzertprogramm in der evangelischen Hofkirche.

Ema Kapor spielt ihr Konzertprogramm in der evangelischen Hofkirche.

Foto: privat

„Musik ist ein Bedürfnis“, sagte Keith Richards einmal. Nach Essen, Luft, Wasser und Wärme sei es das nächst wichtigste für die Menschen. Für diejenigen, die genau so empfinden wie Richards, veranstaltet der Verein zur Förderung der klassischen Gitarrenmusik in Jüchen mit Unterstützung der Evangelischen Kirchengemeinde Jüchen am Sonntag, 28. April, 17 Uhr in der evangelischen Hofkirche am Markt 31 ein Gitarrenkonzert. Auf Einladung des Vereins wird die Gitarristin Ema Kapor Musik aus unterschiedlichen Zeiten interpretieren.

Ema Kapor kam 1998 in Belgrad (Serbien) zur Welt und begann bereits mit sieben Jahren mit dem Gitarrenspiel. Ihre ersten Abschlüsse absolvierte sie auf der Musikgrundschule und später dann auf einem Musikgymnasium in Belgrad. Im Anschluss studierte sie zwei Jahre lang an der Internationalen Gitarrenakademie in Koblenz. Unterrichtet wurde sie dort von Professor Hubert Käppel, einem klassischen Gitarristen und Musikpädagogen. An der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf setzte sie später ihre Studien bei dem klassischen Gitarristen und Professor Joaquín Clerch fort. Dort machte Ema Kapor 2023 ihr Masterdiplom mit Bestnote.

Die Musiker nahm an zahlreichen Meisterkursen von bekannten Gitarristen und Pädagogen teil und hat Solokonzerte in Deutschland, Spanien, Finnland, Griechenland, Montenegro und Serbien gegeben. Auch in Frankreich, Polen und Österreich ist sie aufgetreten. Heute gilt sie als eine der aufstrebenden Gitarrenvirtuosinnen unserer Zeit. Ema Kapor hat bereits an nationalen und internationalen Gitarrenwettbewerben teilgenommen und mehr als 40 Preise für ihre Musik bekommen.

Am Sonntag Abend wird die Gitarristin in der Evangelischen Hofkirche Musik aus verschiedenen Jahrhunderten – von Barock bis zur Moderne – darbieten. Der Eintritt zum Konzert ist frei, die Veranstalter bitten aber um Spenden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort