Jüchen: Dyckerländer zeigen in der Peter-Giesen-Halle ihr Können

Konzert in Jüchen : Dyckerländer zeigen in der Peter-Giesen-Halle ihr Können

(kvm) Nach dem Erfolg 2018 bietet das junge  Blechbläserensembles „Dyckerländer“ unter Leitung von Simon Förtsch aus Damm wieder ein Weihnachtskonzert   in der „Peter-Giesen-Halle“ am 21.  Dezember um 18 Uhr und am 22. Dezember um 16 Uhr.

Einlass ist eine Stunde vor Beginn. Der Vorverkauf läuft. 

Wieder viel stimmungsvolles Flair soll es geben, und der 29 Jahre alte, examinierte Musiker und Orchesterleiter erklärt: „Mit unserer neuen professionellen Lichtshow werden wir sogar in der recht großen Peter-Giesen-Halle heimelige Stimmung zaubern, und als Überraschung präsentieren wir unserem Publikum einige hervorragende Starmusiker wie den bekannten Tenor Kai Scholybajew. Auch werden wir unsere erste Weihnachts-CD zum Kauf anbieten“. Publikumsliebling wird sicherlich der neunjährige Tom Breuer aus Damm mit seiner Trommel sein, der ein Solo spielen, aber auch im Orchester mitmachen wird.  So mancher Konzertgast wird durch Tom lebhaft an die Zeit erinnert werden,  als vor einem Vierteljahrhundert Simon Förtsch mit knapp fünf Jahren bei den damaligen „Fidelen Musikanten“ (jetzt „Fichtenklopper“) seines Vaters Michael Förtsch unter dem begeisterten Jubel des Publikums mitmachte.

Als Simon Förtsch mit seinem Blechbläser-Ensemble, das sich ganz zu  Beginn „Dammer Boschte“ nannte, 2012 zum zweiten Mal zum Weihnachtskonzert einlud, war das Dammer Jugendheim eigentlich schon zu klein für den Ansturm der Gäste. So wechselte man in den viel größeren „Kuhstall“ nach Steinforth-Rubbelrath, der sich ebenfalls von Anfang an für die vielen begeisterten Gäste als zu klein erwies.  Jetzt ist die „Peter-Giesen-Halle“ zum zweiten Mal die Location für das gefühlvolle Weihnachtskonzert.

Die „Dyckerländer“ wollen ihr Publikum zunächst durch einen Medley bekannter Schlager und Filmmusiken im hektischen Alltag abholen und dann gekonnt ins musikalische Weihnachts- Wunderland entführen wollen. Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht.

Eintrittskarten für 15 Euro gibt es in der Bäckerei Brass  in Damm und in „Petra’s Blumenwelt“ in Steinforth.

Mehr von RP ONLINE