Jüchen: Die Firma Hoch3 übernimmt die Ganztagsbetreuung im Gymnasium Jüchen.

Ganztagsangebot im Gymnasium : Ganztagsbetreuung am Gymnasium

Die Firma Hoch³ übernimmt jetzt die Ganztagsbetreuung im Gymnasium in Jüchen.

Am Gymnasium Jüchen gibt es ab dem neuen Schuljahr ein Ganztags- und Betreuungsangebot. Hausaufgabenbetreuung und die Förderung des kooperativen Arbeitens stehen dabeii im Fokus. Die Betreuung wird von der Firma Hoch3 übernommen, die als freier Träger der Jugendhilfe im Rhein-Kreis Neuss auch das Jugendcafé „b@mm“ in Hochneukirch betreibt.

Jetzt zeichnet Hoch3 auch für das neue Ganztags- und Betreuungsangebot am Gymnasium Jüchen (JüGaTa) verantwortlich.

Thomas Sablotny hat das bisherige Betreuungskonzept etwas überarbeitet und unter anderem die drei Säulen der Hausaufgabenbetreuung geschaffen. Früher gab es nur das sogenannte Silentium, in dem Schüler unter Betreuung ihre Hausaufgaben selbständig erledigt haben. Durch das Tutorium und das Lernzentrum werden noch andere Lerntypen angesprochen und bereiten vor allem auf das Lernen in der Oberstufe und das Studium vor. Im Tutorium gilt das Motto „Jeder hilft jedem“. Bei Fragen steht ein Betreuer zur Verfügung. So sollen die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und in sozialen Kompetenzen gestärkt werden. Besonders wichtig ist, dass im Lernzentrum Schüler der Oberstufe zum Einsatz kommen. Sie helfen bei Fragen weiter. Nach den Hausaufgaben gibt es Workshops. Dazu gehört auch ein Kursus von Alexander Berens, Heilpraktiker und Kampfkünstler aus Mönchengladbach, der die japanische Kampfkunst Ninjutsu anbietet.

Wichtig ist für Thomas Sablotny an dem pädagogischen Konzept, dass die Schüler ebenfalls lernen, den gesetzten Ordnungsrahmen einzuhalten und sich an die Regeln der verschiedenen Arbeitsbereiche zu halten. Bei dem Projekt kooperiert Hoch3 eng mit der Schulleitung Monika Thouet und Marcus Hübner sowie Marcel Schwarz als Ansprechpartner bei der Gemeinde Jüchen hinsichtlich der Erarbeitung des Kooperationsvertrages. Unterstützt wird das Konzept auch von Bürgermeister Harald Zillikens.

Pro Kind kostet das Betreuungsangebot monatlich 60 Euro. Zu Beginn eines Halbjahres können die Eltern die Wochentage für die Betreuung festlegen.

Das Anmeldeformular kann per E-Mail unter betreuung@hochdrei.de angefordert werden.

Mehr von RP ONLINE