Jüchen: Chor "Projekt 007" besucht England und singt auf dem Oxford-Campus

Jüchener Sänger auf England-Tour : Chor „Projekt 007“ besucht England und singt auf dem Oxford-Campus

Der Name des Chors „Projekt 007“ aus Jüchen ist zwar vom Gründungsjahr 2007 abgeleitet. England wurde aber als Reiseziel ausgewählt, weil es eine erstklassige Verbindung dorthin gibt: Philip Lawson, ehemals Erster Bariton der weltberühmten King’s Singers, wohnt in Salisbury, etwa 100 Kilometer westlich von London.

In der dortigen St.-Martin-Church gab der „Projektchor 007“ vor wenigen Tagen ein etwa 90-minütiges Konzert. Nicht nur die Liedauswahl war abwechslungsreich, von Bob Chilcott’s „Little Jazz Mass“ über „Fix You“ von Coldplay bis zu Rammsteins „Engel“ in der Version des Hannoveraner A-Cappella-Quartetts Maybebop. Zudem sorgten die Solisten Anna Grünberg (Klavier), Daniel März (Gitarre), Anna Döhring (Violine), Timur Tuglu (Schlagzeug) und Klemens Rösler (Klavier und Orgel) für Abwechslung.

Unter den Gästen befand sich neben Lawson auch Jon Hampton, der Kantor der Salisbury Cathedral. Die Besichtigung der Kathedrale war Teil des Rahmenprogramms ebenso wie die berühmte Steinformation von Stonehenge und ein Tag in Oxford. Vor den altehrwürdigen Gemäuern intonierten die Sänger spontan ein Stück aus dem Programm. Touristen lauschten gebannt, spendeten anschließend Applaus und mogelten sich sogar noch auf das Gruppenfoto. In Oxford gab es einen weiteren Glanzpunkt: Alastair Thompson, Gründungstenor der King’s Singers und ehemaliger Oxfordstudent, führte über den Campus.

„Die fünftägige Konzertreise war sicherlich ein Höhepunkt im Jahr 2019 für den Projektchor 007, aber Salisbury wurde nicht von ungefähr gewählt und ein Highlight kommt ja noch,“ sagte Chorleiter Matthias Regniet. Lawson, der am Vortag des Konzerts noch gemeinsam mit dem Chor in England geprobt hatte, wird ihm am 8. Dezember in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach als Chorleiter vorstehen. Dann kommen die King’s Singers zum „Großen Chorkonzert des Männerchors MGsingt“. 007 gestaltet nicht nur ein Teil des Programms, sondern hat die Ehre, ein Stück gemeinsam mit „dem wohl besten männlichen Vokalensemble“ zu singen. Dieses Stück wird anlässlich Lawsons Konzert komponiert und uraufgeführt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE