1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: 18-Jähriger stirbt bei Unfall auf A46 Kreuz Holz bei Jüchen

Auto in zwei Teile gerissen : 18-Jähriger stirbt bei Unfall auf A44 bei Jüchen

Ein 18-Jähriger ist bei einem Unfall nahe des Autobahnkreuzes Holz tödlich verunglückt. Der Wagen prallte gegen den Betonanker einer Brücke. Der Beifahrer wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt.

Der Fahrer sei am Samstagabend aus unklarer Ursache mit seinem Wagen auf der Verbindungsfahrbahn zur A46 Richtung Heinsberg abgekommen. Das Auto habe sich quer zur Fahrbahn gedreht und sei über eine aufsteigende Schutzplanke gerutscht. Der junge Mann prallte gegen den Betonanker einer Schilderbrücke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug in zwei Teile gerissen.

Ersthelfer befreiten den Fahrer und seinen 19 Jahre alten Beifahrer aus Aachen aus dem Fahrzeugwrack. Laut Polizei starb der Fahrer trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort. Der Beifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Unfallursache war zunächst unklar.

(mba/dpa)