Jüchen: 007-Sänger bieten anspruchsvolles Konzert

Auftritt in St. Jakobus Jüchen : 007-Sänger bieten anspruchsvolles Konzert

Jüchener Chor bereitet sich auf seinen Auftritt mit den bekannten „King’s Singers“ aus London vor.

Herbstliche Kälte in St. Jakobus. Zahlreiche Besucher strömen ins Kirchenschiff, ziehen sich den Mantelkragen bis zum Kinn und suchen sich einen Platz auf den Bänken. Anna Döring (Violine), Daniel März (Gitarre, Bass), Anna Grüneberg (Klavier), Klemens Rösler (Orgel) und Timur Tuglu (Schlagzeug) beziehen Position an ihren Instrumenten – und die ersten Töne des Pianosong von Paul Halley fliegen durch den Raum. Erst beim zweiten Stück setzen die Mitglieder des Chores „Projekt 007“ der Musikschule Pro Musica Jüchen ein und singen „Lamb of God“ von Philip Lawson, begleitet von Violine und Klavier.

Das Konzert unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Harald Zillikens zeigte die Ergebnisse der intensiven Proben – gemeinsam mit Alastair Thompson. Mit ihm reiste einer der gefragtesten Chor-Coaches aus England eigens nach Jüchen an, selbst Gründungsmitglied der legendären „King’s Singers“. Denn schließlich steht dem Projektchor um Dirigent Matthias Regniet, der seit 25 Jahren mit Thompson freundschaftlich verbunden ist, Großes bevor – auf das sich die Chormitglieder intensiv vorbereiten wollten: Er wird am 8. Dezember das große Weihnachtskonzert in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach gemeinsam mit den „King’s Singers“ geben. Vorher geht es in diesem Monat auf große Konzertreise mit insgesamt 50 Personen nach England mit Auftritten in Salisbury und Oxford.

Die „King’s Singers“ aus London gelten als das beste männliche Vokalensemble der Welt. Sie geben pro Jahr etwa 120 Konzerte in allen wichtigen Musikzentren der Welt, haben bis heute mehr als 100 Alben veröffentlicht und unter anderem mehrere Grammys erhalten. Die sechs Sänger sind zwischen Anfang 20 und Anfang 30 Jahre alt.

In St. Jakobus bot „Projekt 007“ gemeinsam mit den befreundeten Musikern für Freunde der Chormusik und von anspruchsvoller Instrumentalmusik ein besonderes Konzert mit den 32 Sängern, die nicht nur aus Jüchen, sondern aus ganz NRW zu den Proben kommen. Dargeboten wurden unter anderem das Abendlied von Joseph Rheinberger, die „Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott und als einer der Höhepunkte „Luminous night“ des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo.

Auch anspruchsvolle Bearbeitungen von Popsongs wie Coldplays „Fix you“ standen auf dem Konzert-Programm und sorgten bei den Zuhörern für so manchen Gänsehautmoment.

Mehr von RP ONLINE