1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Internationale Gitarren-Elite gastiert wieder in Jüchen

Jüchen : Internationale Gitarren-Elite gastiert wieder in Jüchen

Fünf Gitarrenkonzerte mit weltweit geschätzten Interpreten sowie das zweite Internationale Gitarrenfestival in Jüchen wollen die Organisatoren und Musiker Daniel März und Arne Harder in diesem Jahr auf die Beine stellen. Das Gitarrenfestival soll vom 19. bis 22. Oktober die Gemeinde Jüchen wieder zu einem Mekka für Studenten, Absolventen und Jury-Professoren machen. Meisterkurse, Konzerte, Workshops, Vorträge und "Jugend-musiziert-Kurse" sollen ebenso Bestandteil sein, wie auch wieder ein Jugendwettbewerb.

Die Reihe der Jüchener Gitarrenkonzerte in der Evangelischen Hofkirche wird am 27. Januar von Heike Matthiesen eröffnet. Die Gitarristin möchte die Hörer unter dem Titel "Alhambra" in die Welt der romantischen und virtuosen Gitarrenmusik aus Spanien entführen. Matthiesen konzertiert vor allem als Solistin mit Schwerpunkt auf spanischer und deutschsprachiger Musik, hat aber auch französische, polnische und südamerikanische Musik in ihren Programmen. Konzerte führten sie nach Japan, China, in die USA, nach Russland, Bulgarien, Polen, Island, Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien und Spanien.

In Jüchen bereits bekannt ist das kanadisch-deutsche Amadeus Guitar Duo, das am 17. März auftritt. Dale Kavanagh und Thomas Kirchhoff sind bereits in 850 Konzerten in mehr als 50 Ländern aufgetreten und haben zahlreiche Musikproduktionen für Rundfunk und Fernsehen eingespielt.

Mit russischer Zigeuner- und Volksmusik kommen die Gitarristen Maxim Lysov und Michiel Wiesenekker am 5. Mai in die Hofkirche. Lysov hat in Moskau und in Deutschland studiert, Wiesenekker stammt aus Amsterdam, hat in Wuppertal und Düsseldorf Gitarre studiert. Beide gastieren als Profimusiker seit Jahren auf den internationalen Bühnen.

Campbell Diamond, erster Preisträger des Internationalen Gitarrenfestivals 2016 in Oberhausen, kommt am 7. Juli nach Jüchen. Die Konzertreihe beschließt das "Golz&Danilov-Gitarrenduo par excellence" am 15. September. Sören Golz und Ivan Danilov sind 22 und 24 Jahre jung, haben bereits viele Wettbewerbe gewonnen und sind Stipendiaten der "Yehudi Menuhin Stiftung LiveMusicNow".

Die Konzerte beginnen jeweils um 19 Uhr in der Hofkirche am Markt 31. Karten zum Preis von acht Euro im Vorverkauf gibt es unter www.juechener-gitarrenkonzerte.de

(gt)