1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Gymnasium Jüchen ist mit seiner Bigband Gastgeber für ein Konzert am 21. September mit zwei weiteren Bigbands

Gymnasium Jüchen : Kartenverkauf für großes Konzert mit drei Bigbands startet

Das Bigband-Meeting soll mit einem abwechslungsreichen Programm aus Swing, Latin, Funk, Pop, sowie Balladen für jeden Geschmack etwas bieten.

Drei Bigbands und 70 junge Musiker werden auf einer riesigen Bühne am Samstag, 21. September, ab 20 Uhr, in der Peter-Giesen-Halle in Garzweiler beim großen Bigband-Meeting auftreten. Gastgeber ist die Bigband des Jüchener Gymnasiums. Zuletzt gab es solch ein Event im Jahr 2015 in Jüchen. Karten für dieses besondere Konzert gibt es ab sofort. Der Verkauf hat schon begonnen.

Das Bigband-Meeting soll mit einem abwechslungsreichen Programm aus Swing, Latin, Funk, Pop, sowie Balladen für jeden Geschmack etwas bieten, kündigt der Veranstalter an. Beide Gast-Bands unter der Leitung von Markus Lücke und Pascal Koppenhöfer sind routiniert, wenn es um Auftritte außerhalb der eigenen Schulmauern geht. Die Kaiserslauterer Rittersberg Bigband und die KKG-Bigband aus Neustadt waren schon mehrfach international auf Tour, so unter anderem in Portugal, Frankreich, Japan und den USA. Beide Ensembles haben außerdem erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen.

Nach Jüchen kommen sie zum einen wegen der im Laufe der vergangenen Bigband-Meetings gewachsenen Beziehungen, vor allem aber wegen des spannenden Konzepts. Jörg Enderle, der Leiter der gastgebenden Bigband aus dem Gymnasium, sagt: „Es geht bei den Meetings jedes Mal um die ureigene Bedeutung des Begriffes Konzert oder Konzertieren. Man trifft sich, der Bedeutung des Wortes entsprechend, zu einer Auseinandersetzung der musikalischen Art, führt den anderen neu einstudierte Arrangements vor und heizt so ganz nebenbei dem Publikum in der Halle tüchtig ein.“ Entscheidend für die Umsetzung des konzertante Elements seien schnelle Wechsel. So werde es ganz bewusst keine Umbaupausen geben. „Alle drei Bands sind während des ganzen Konzerts auf der Bühne“, verspricht der Veranstalter.

Kleine Speisen und Getränke werden für die Konzertbesucher bereitgehakten. Einlass ist am 21. September bereits um 19.30 Uhr in die Peter-Giesen-Halle. Da der Andrang erwartungsgemäß groß sein wird, rät die Stadt zu einer frühen Kartenreservierung. Eintrittskarten mit freier Platzwahl gibt es zum Normalpreis für neun Euro und ermäßigt für fünf Euro ab sofort an der Infotheke des Rathauses, Telefon 02165 9150 und im Sekretariat des Gymnasiums an der Stadionstraße.

(NGZ)