1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Gemeinde will ihre Homepage auf aktuellen Stand bringen

Jüchen : Gemeinde will ihre Homepage auf aktuellen Stand bringen

Einige Daten auf der Gemeindehomepage sind veraltet, zudem dauert es oft vergleichsweise sehr lange, bis sich bestimmte Links öffnen. Damit soll bald Schluss sein. Bürgermeister Harald Zillikens hat jetzt im Hauptausschuss der Gemeinde gesagt, dass die Verwaltung ihre Homepage wieder auf den aktuellen Stand bringen wolle. Zuvor hatte FWG-Fraktionschef Gerolf Hommel einen Aktualisierungs-Antrag gestellt, in dem er eine ganze Reihe von Punkten aufzählt, die seiner Meinung nach längst nicht mehr dem Stand der Dinge entsprechen. Der Verwaltungschef gab Hommel in einigen Punkten recht. Diese betreffen allerdings in der Regel Informationen auf Seiten, auf die Nutzer erst nach mehreren Klicks gelangen.

Auf der Startseite etwa werden Bürger mit Infos zu derzeit laufenden Baumaßnahmen informiert. Bürgermeister Zillikens: "Die Daten werden von den Fachbereichen gepflegt und von zwei Mitarbeitern im Rathaus eingepflegt." Demnächst will die Gemeinde zugunsten einer besseren Geschwindigkeit den Provider wechseln. Thomas Koch von der Linkspartei regte an, auf der Gemeindehomepage die Schreiben zur Resolution gegen den belgischen Pannen-Atommeiler Tihange zu veröffentlichen.

(cka)