Jüchen: Gemeinde will engagierte Ehrenamtler auszeichnen

Jüchen: Gemeinde will engagierte Ehrenamtler auszeichnen

Bürger, Vereine und andere Organisationen können Vorschläge für die Auszeichnung am 5. Dezember einreichen.

Zum dritten Mal will die Gemeinde am Internationalen Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember, Jüchener ehren, die ehrenamtlich ihre Freizeit in den Dienst anderer Menschen stellen. 2016 war diese Veranstaltung ins Leben gerufen worden, mit der das bürgerschaftliche Engagement gefördert und noch mehr Menschen zur Übernahme einer ehrenamtlicher Tätigkeit motiviert werden sollen. Für die im Dezember anstehende Ehrung nimmt die Verwaltung jetzt Vorschläge aus der Bevölkerung entgegen. Vorgeschlagen werden können etwa Personen, die sich in besonderer Weise für das Allgemeinwohl eingesetzt habe, die in herausragender Weise über einen längeren Zeitraum in einem Verein oder Verband gewirkt haben. Ebenso geehrt werden können Menschen, die sich sozial, kulturell, künstlerisch oder für die Sicherheit der Gemeinde in hohem Maße engagiert haben oder die sich für Gleichberechtigung, der Verständigung von Kulturen und Religionen einsetzen. Über die Ehrung entscheidet der Rat.

Vorschlagsberechtigt sind neben Bürgern Vereine, Verbände und sonstige Organisationen, die Ratsmitglieder einschließlich der beratendene Mitglieder sowie Mitarbeiter der Verwaltung. Namensvorschläge - jeder Vorschlagende soll nur einen nennen - können bis 15. September schriftlich an die Gemeinde Jüchen, Am Rathaus 5, 41363 Jüchen, gesandt werden. Formulare sind auf der Homepage www.juechen.de/Rathaus/Formulare/Ehrenamt zu finden.

  • Jüchen : Bürgermeister ehrt drei Ehrenamtler für ihr Engagement

2017 hatten Franz-Wilhelm Förster, seit 1950 im Bürgerschützenverein Gierath-Gubberath aktiv, Anna Gertrud Jansen von der Gierather Altenstube und Wolfgang Kuhn, unter anderem Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB), von Bürgermeister harald Zillikens Urkunden erhalten. Darüber hinaus lädt der Bürgermeister rund 200 Ehrenamtler zum jährlichen Sommerempfang ein.

(NGZ)