Jüchen: FWG: Mehrheit drückt sich vor der Verantwortung

Jüchen : FWG: Mehrheit drückt sich vor der Verantwortung

Gerolf Hommel, Fraktionsvorsitzender: Bis heute hat die CDU trotz aller Warnungen vor dem finanzielle K.O. nicht vernünftig gewirtschaftet. Dabei ist der Luxus wie vier Grundschulen in fünf Gebäuden, ein zu großer Gemeinderat, Generationenplätze, der Bau von Kreisverkehren und Kunstrasenplätzen der Hauptgrund für die miserable Haushaltslage.

Die Ratsmehrheit will sparen, indem sie Steuern erhöht und die Verwaltung ausquetscht. Man überlässt dem Bürgermeister die unangenehme Arbeit und drückt sich vor der Verantwortung. Das lehnen wir ab. Foto: KN

(RP)
Mehr von RP ONLINE