Die Kita Kelzenberg legt ein Hochbeet an

Kindergarten Kelzenberg : Kita-Kinder bepflanzen Hochbeet

Über die erste Ernte freuen sich Kinder und Eltern, die unterstützt durch die Ehrenamtlerin Martina Breuer das Hochbeet gefüllt und die Pflanzen gesät haben.

Kohlrabi, Radieschen, Schnittlauch und Salbei sprießen jetzt in einem Hochbeet der Kindertagesstätte Rappelkiste. Über die erste Ernte freuen sich Kinder und Eltern, die unterstützt durch die Ehrenamtlerin Martina Breuer das Hochbeet gefüllt und die Pflanzen gesät haben. „Bei einer Spendenolympiade, die wir als Bewegungskita gemacht haben, kamen 2500 Euro zusammen“, berichtet Teresa Reisdorf, die kommissarische Leiterin der Kita Kelzenberg.

Alle Beteiligten, Eltern und Kinder, waren sehr engagiert bei dem Projekt. Das Material wurde bestellt und die Väter bauten das Hochbeet auf und befüllten es gemeinsam mit den Kindern. „Die meisten wussten schon viel, weil sie selber ein Hochbeet zu Hause haben“, erzählt Nicole Klougt vom Förderverein der Kita. Neben Ästen und Rasenschnitt wurde das Beet mit Muttererde befüllt. Martina Breuer nahm mit den Kindern die Ansaat auf der Fensterbank vor. „Als alle Pflänzchen groß genug waren, haben die Kinder einen Platz im Beet ausgesucht“, erzählt die Fachfrau mit dem „grünen Daumen“. Kräuter kamen in die Mitte.

An die Seiten des Hochbeets kamen Radieschen, Bohnen, Erbsen und Kohlrabi. „Die Produkte werden in unserer Küche verwertet“, erklärt Teresa Reisdorf. Kräuter kommen in den Salat, Salbei in den Tee und das Gemüse wird von den Kindern in der Rappelkiste als Rohkost- Zwischenmahlzeit vertilgt.

Mehr von RP ONLINE