Jüchen: CDU: Höhere Steuern sind nicht kontraproduktiv

Jüchen : CDU: Höhere Steuern sind nicht kontraproduktiv

Norbert Esser, Fraktionsvorsitzender: Der Überschuss 2010 und 2011 war genauso unkalkulierbar wie die Ertragsseite des Haushalts 2012. Der Rat hat weiter seine Aufgaben zu erledigen und wird Dinge mit Kassenkrediten finanzieren müssen, um Stillstand zu vermeiden.

Um aber in eigener Gestaltungskraft tätig sein zu können, war es vordringliche Aufgabe, das Haushaltssicherungskonzept zu beraten. Wir sind sicher, dass die Steuererhöhungen nicht kontraproduktiv sind im Bemühen der Gemeinde, sich weiterhin als attraktiver Gewerbestandort darzustellen. Foto: Reichartz

(RP)
Mehr von RP ONLINE