1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: BUND bekämpft Kastaniensterben

Jüchen : BUND bekämpft Kastaniensterben

Nachbarschaft und BUND in gemeinsamer Aktion gegen die Miniermotte.

BUND, BUNDSpechte und die Nachbarschaft in Priesterath haben jetzt in einer Gemeinschaftsaktion das befallene Laub unter zwei großen Kastanienbäumen entfernt, um den massiven Neubefall mit der Kastanien-Miniermotte einzudämmen. Nach den Berichten über die BUND-Aktion zur Kastanienhilfe im vergangenen Jahr gab es die Anfrage aus Priesterath, wo sich die Nachbarschaft um den Zustand der beiden, das Ortsbild prägenden, Bäume sorgte. Die weißen Kastanien sind von Jahr zu Jahr immer stärker von der Kastanien-Miniermotte befallen worden und verlieren bereits im Sommer ihre Blätter.

Auch wenn die Zeit dafür schon etwas fortgeschritten war, wurde mit dem BUND entschieden, zunächst noch möglichst viel von dem befallenen Laub zu entfernen, denn in den Blättern überwintern die Miniermotten, die dann im Frühjahr schlüpfen und die Bäume erneut befallen. So vereinbarten alle kurzfristig einen Aktionstermin. Ausgerüstet mit Laubbesen, Rechen und Astscheren wurde das Efeu zurückgeschnitten und das zusammengerechte Laub auf einem großen Berg zusammengetragen.

  • Jüchen : Aktion: Das kranke Laub wird von Kastanien entfernt
  • Bundspechte : Kastanien an der K 25 vor der Miniermotte gerettet
  • (Symbolbild)
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Ein neuer Todesfall - 133 Menschen aktuell infiziert

Die Gemeinde wird es zur Kompostieranlage des Rhein-Kreis-Neuss bringen, wo die nötigen hohen Temperaturen erreicht werden, damit die Miniermotten nicht mehr schlüpfen können.Weitere Informationen unter www.bund-juechen.de.

(NGZ)