Borussen-Spieler Raffael lässt sich in Jüchen-Hochneukirch nieder

Prominente in Hochneukirch : Borussia-Star Raffael zieht nach Jüchen

Der bekannte Borussia-Fußballer Raffael zieht bald mit seiner Familie nach Hochneukirch.

Die Prominentendichte kann sich in Jüchen-Hochneukirch bald immer mehr sehen lassen. Denn nicht nur der inzwischen preisgekrönte Kinoschauspieler Julius Weckauf (“Der Junge muss an die frische Luft“) wohnt dort, jetzt lässt dort auch Fußballstar Raffael sein Haus bauen.

Der Borussen-Spieler mit der Rückennummer elf zieht mit seiner Frau und den Zwillingstöchtern nach Hochneukirch. Erst im März hatte der mittlerweile 34-Jährige Brasilianer Raffael Caetano de Araújo seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach um ein Jahr verlängert. Seit Juli 2013 ist er bereits Stürmer bei den „Fohlen“ und hat in dieser Zeit insgesamt 70 Tore geschossen. In jüngster Zeit hatte er allerdings Verletzungspech.

Nach seinem Start in Brasilien war Raffael u.a. in der Schweiz, in der Ukraine und zuletzt beim FC Schalke 04 unter Vetrag, bevor ihn der vormalige „Fohlen“-Trainer Lucien Favre nach Mönchengladbach holte. Als vor zwei Jahren die Zwillingstöchter zur Welt kamen, reifte bei Raffael und seiner Frau Jamilly auch der Gedanke, am Niederrhein sesshaft zu werden. Zwei Söhne gehörten bereits zur Familie.

 Raffael zieht mit seiner Familie in die aktuell begehrteste Wohngegend von Jüchen. Viele Familien mit Kindern mieten oder bauen Häuser, die gerade in Hochneukirch entstehen. Deshalb werden auch die Grundschule und die Kita in Otzenrath erweitert, die die Zwillinge des Fußballstars vielleicht bald besuchen werden.

Mehr von RP ONLINE