Angebote für Ehepaare im Nikolauskloster in Jüchen

Nikolauskloster in Jüchen : Auch verliebte Paare wieder im Nikolauskloster willkommen

Seit diesem Jahr sind auch Ordensschwestern im Nikolauskloster im Einsatz. Das Jahresprogramm wird auch unter neuer Leitung des Klosters fortgesetzt.

Im Nikolauskloster in Jüchen-Damm sind seit diesem Jahr für Bildungs-und Jugendveranstaltungen erstmalig auch Oblatenschwestern im Einsatz. 1997 wurde in Spanien der weibliche Zweig der Oblaten gegründet. Heute gehören in Europa Schwestern aus Spanien, Deutschland, Polen, Peru und der Ukraine zu den „Missioneras Oblatas de Maria Inmaculada“. Sie haben die gleiche Spiritualität wie die Oblatenbrüder. 2017 gab es die erste Niederlassung in Deutschland in Burlo. Dort sind die vier Schwestern nicht nur in der Schule tätig. Oft sind sie auch bei im Nikolauskloster und engagieren sich in der Familienseelsorge und bei den Kindergottesdiensten. 

Das bereits von Pater Feklix Rehbock aufgestellte Jahresprogramm wird jetzt auch nach seinem Weggang unter dem neuen Klosterleiter Pater Andreas Petith fortgeführt. So gibt es auch wieder ein Candle-Light-Dinner für verliebte Paare. Termin ist Samstag, 16. November, ab 19.30 Uhr Romantisch und stilvoll soll es dabei zugehen. Das Candle-Light-Dinner soll ein Fest für alle Sinne bieten. Bei Kerzenschein in verträumter Atmosphäre sollen Ehepaare bewusst feiern und ihre Zweisamkeit genießen, heißt es im Programm. Geboten wird ein Menü aus der Klosterküche, bestehend aus Aperitif und mehreren Gängen. Angesprochen sind die Brautpaare aus dem jeweils aktuellen Jahr. Das Menü kostet 76 Euro für das Paar, Anmeldeschluss ist der 29. Oktober.

Außerdem wird wieder ein Wochenendseminar für Paare angeboten. Es findet unter dem Titel „Zusammen ist man weniger alleine“ von Freitag, 4., 18 Uhr, bis Sonntag, 6. Oktober, 13 Uhr, im Nikolauskloster statt, das bekanntlich auch über Gästezimmer verfügt. Die Kosten betragen 211 Euro pro Paar (inklusive der Übernachtung) Anmeldeschluss ist der 20. September.

Auch die Klosterführungen an den Sonntagen werden fortgesetzt. Dazu heißt es: „Unsere Klosterführungen sind Zeitreisen durch 600 Jahre Klostergeschichte, bei denen es Wissenswertes und Amüsantes, Spannendes und Nachdenkliches zu erfahren gibt. Es können besondere Klosterführungen auch als Gruppe ab neun Personen zu einem individuellen Termin gebucht werden. Die Besichtigung lässt sich über verschiedene Vertiefungsthemen noch intensiver gestalten. Der nächste Termin ist der 22. September, ab 15:30 Uhr.

Kontakt und Anmeldungen Nikolauskloster, Telefon 02182 829960 oder E-Mail an petith@oblaten.de.

Mehr von RP ONLINE