Als Stadt richtet Jüchen das erste Neujahrskonzert aus.

Neujahrskonzert in Jüchen: Erstes Neujahrskonzert der Stadt Jüchen

Blue Motion-Trio und Concert Band des Gymnasiums treten am 13. Januar in der Peter-Giesen-Halle auf.

Ihr erstes Neujahrskonzert als Stadt veranstaltet Jüchen am Sonntag, 13. Januar, ab 15 Uhr, in der Peter-Giesen-Halle. Es treten auf das Blue Motion-Trio, Joscho Stephan und Sabine Kühlich sowie die Concert Band des Gymnasiums Jüchen unter der Leitung von Jörg Enderle.

Das von Schlagzeuger André Spajic gegründete Blue Motion-Trio gilt als klassisches Piano Swing-Trio im Sinne der 50er und 60er Jahre. Repertoire und Spielweise erinnern an die große Zeit der Platten-Labels Blue Note oder auch Verve. Mit Kompositionen von Oscar Peterson, Milt Jackson, Duke Ellington oder auch Monty Alexander huldigen die vier Musiker diese großartige Zeit.

  • Jüchen : Jerusalem Youth Chorus zu Gast in Jüchen

Pianist Martin Sasse gehört seit 20 Jahren zur etablierten Internationalen Jazzszene. Die Fachpresse lobt ihn als einen der herausragendsten Jazz-Pianisten deutschlandweit. Der Düsseldorfer Bassist Walfried Böcker gehört mit zahlreichen Formationen zur etablierten Jazz Szene. In Zusammenarbeit mit dem Drummer André Spajic sorgt er für das Fundament, den Drive, den dieses Quartett ausmacht. Neben dem Trio wird der Gypsy Swing-Ausnahmegitarrist Joscho Stephan das Konzert mitgestalten. In dieser Besetzung widmet er sich der E-Gitarre im Stile von Herb Ellis oder auch Joe Pass. Sabine Kühlich sorgt mit ihrer tieffrequenten, sonoren Blues-Stimme für einen mitreißenden Gesang. Stilistisch bewegt sich ihr Repertoire zwischen klassischen Jazzstandards, Bossa Nova und französischen Chansons und enthält Klassiker wie etwa „Macky Messer“.

Concert Bands oder auch Marching Bands gibt es an fast allen amerikanischen Highschools – und auch in Jüchen. Am Gymnasium ist es wohl neben dem Nachwuchs aus den Bläserkursen die Concert Band-typische musikalische Bandbreite, die dafür gesorgt hat, dass dieses Ensemble ständig gewachsen ist. Swing- und Rock-Stücke gehören genauso zum Repertoire wie Filmmusik oder Pop-Medleys. Mittlerweile sind es etwa 40 Schüler, die in der Band mitmachen.  Eintrittskarten für das Neujahrskonzert sind ab sofort an der Infotheke des Rathauses zum Preis von neun Euro, ermäßigt fünf Euro erhältlich.

(ngz)
Mehr von RP ONLINE