1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Jüchen: Ärger über Rollsplit auf der Straße

Jüchen : Ärger über Rollsplit auf der Straße

Rund vier Wochen ist es her, dass die Fahrbahn am Topasweg und am Opalweg ausgebessert wurde. "Nach Aussage der Stadt war sie wohl renovierungsbedürftig", sagt Klaus Hinz, der am Topasweg wohnt. Er und einige seiner Nachbarn ärgern sich über den aktuellen Zustand der Straße.

"Alles ist mit Rollsplit übersäht", sagt er. Den trage man nicht nur mit den Schuhen ins Haus oder ins Auto, auch sein Fahrradreifen sei durch einen solchen Splitter bereits kaputt gegangen.

"Donnerstags wurde die Decke gelegt und Freitag kam dann der Rollsplit", erzählt Hinz. "Ich dachte, da kommt dann noch mal jemand von der Stadt und walzt das platt. Aber nichts ist passiert." Auf seine Nachfrage bei der Stadt habe er die Antwort bekommen, dass die Autos dafür zuständig seien, den Rollsplit festzudrücken. "Der Mitarbeiter der Stadt hat mir gesagt, dass es ein Verfahren ist, das günstiger sei, weil die Stadt auf ihre Ausgaben achten müsse." Dieses Argument verstehe Hinz, aber "die können doch nicht erwarten, dass wir den Weg glattfahren", ärgert sich der Holzbüttgener. Zudem sei die Decke minderwertig, überall gebe es Löcher und grobe Vertiefungen, meint Hinz. Er wünscht sich, dass die Stadt den Rollsplit wieder entfernt, weiß aber auch, dass das die Asphaltdecke beschädigen würde.

Auf Anfrage unserer Redaktion sagte Peter Böttner, Pressesprecher der Stadt Kaarst: "Da die Fahrbahn leicht angegriffen war, haben wir eine Schutzschicht aufgetragen und im Anschluss Rollsplit, um eine Griffigkeit zu bekommen." Böttner bestätigte, dass sich die Fahrbahn durch die Autos verfestigen soll. Dabei handele es sich um ein Verfahren, so Böttner, das in Kaarst seit zwölf Jahren angewendet werde. Bürgerbeschwerden habe es bislang noch nicht gegeben.

Böttner wies darauf hin, dass in einem zweiwöchigen Rhythmus eine Kehrmaschine durch die die Siedlung fahre, die den überschüssigen Split aufnehme. Böttner: "Am 7. Juni fährt die Kehrmaschine das nächste Mal und wird dann auch extra noch mal in die Stichstraßen fahren."

(csk)