Out4Fame: Wu-Tang Clan, EPMD, Talib Kweli und Mos Def sind in Hünxe

Hünxe: Legenden des Hip-Hop beim Out4Fame-Festival in Hünxe

Lange Jahre galt im Rap-Bereich: Wer nicht ständig liefert, ist out. Das passte denjenigen, die mindestens einmal im Jahr das Ende der Hip-Hop-Kultur heraufbeschworen, in den Kram. Legenden wie der Wu-Tang-Clan sorgen beim Out4Fame-Festival dafür, dass der Untergang doch noch nicht droht.

Seht her, hieß es dabei lange in der Szene, es wird keine Klassiker des Sprechgesangs geben, man wird die Namen vergessen; anders als im Rock wird es keinen klassischen Hip-Hop geben. Die Kritiker irrten sich, schon lange gibt es auch im Rap legendäre Performer, Vertreter der "old school", aber auch eines neuen, persönlicheren Rap-Stils. Einen schlagenden Beweis liefern die Künstler, die heute und morgen auf dem Festivalgelände an der Schwarzen Heide bei Hünxe auftreten.

Headliner ist der Wu-Tang-Clan. Das Debüt des Kollektivs "Enter the Wu-Tang: 36 Chambers" aus dem Jahr 1993 gilt als Genre-Klassiker. Aber auch das Duo EPMD hat eine lange Geschichte hinter sich und wird in Hünxe einen seiner seltenen Live-Auftritte absolvieren. Mobb Deep gehören ebenfalls zu diesen Legenden. Und Rapper wie Busta Rhymes, Yasiin Bey (Mos Def) oder Talib Kweli haben die Form um neue Klangfarben erweitert. Foxy Brown präsentiert den weiblichen Rap inmitten dieser Männerwelt.

  • Herzrasen : Die 20 besten HipHop-Alben aller Zeiten

www.out4famefestival.com

(RP)