Hünxe-Drevenack: Gespräch mit der einst schnellsten Frau der Welt

Hünxe-Drevenack: Gespräch mit der einst schnellsten Frau der Welt

Die Teilnehmer an der Bundesfachtagung des Fachverbandes für Einkäufer, Materialwirtschaftler und Logistiker im Krankenhaus, die in Rotenburg a. d. Fulda stattfand, waren beeindruckt von Katrin Krabbe-Zimmermann. Ihre Aussrahlung, ihre Einstellung zum Leben mit allen Höhen und Tiefen - die ehemalige Weltmeisterin über die 100 m, 200 m und der 4 x 100 m-Staffel beeindruckte die Zuhörer. In einem fast einstündigen Gespräch, das der Leiter der Geschäftsstelle des Verbandes in Hünxe, Wilhelm Brücker, mit der einst schnellsten Frau der Welt führte, konnte sie sehr gut vermitteln, wie sie mit diesen zum Teil sehr schwierigen Lebenssituationen umgegangen ist.

Dass sie heute ehrenamtlich in einem Hospiz arbeitet, hat seinen Ursprung auch in dem Erlebten. Wilhelm Brücker leitet die Geschäftsstelle nunmehr schon 10 Jahre und moderiert die jährliche Bundesfachtagung, die u. a. schon Michael Roth (Handball-Weltmeister), Andrea Henkel (Biathlon-Olympiasiegerin) und Jens Weißflog (Skiflug-Weltmeister) zu Gast hatte.

(RP)